Glossar

C
CO2 (Kohlendioxid)-Äquivalente
Maßeinheit für die Klimawirksamkeit verschiedener Treibhausgase verglichen mit der Referenzgröße Kohlendioxid (CO2).
Compliance
Bezeichnet die Einhaltung von Gesetzen sowie unternehmensinternen Richtlinien und Kodizes.
D
Diversity
Darunter versteht Linde die vielfältige Zusammensetzung der Gesamtheit ihrer Mitarbeiter – Männer und Frauen in allen Altersgruppen, mit unterschiedlichen Nationalitäten und ethnischen Herkünften, Religionen oder Weltanschauungen.
G
Global Reporting Initiative (GRI)
Internationale Initiative zahlreicher Stakeholder, die 1997 mit dem Ziel gegründet wurde, anerkannte und vergleichbare Richtlinien für die Berichterstattung von Organisationen über wirtschaftliche, soziale und Umweltaktivitäten zu erstellen.
Greenhouse Gas Protocol
Weltweit anerkannter Standard zur Quantifizierung und zum Management von Treibhausgas-Emissionen. Das Greenhouse Gas Protocol geht zurück auf eine Initiative von dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) und dem World Resources Institute (WRI).
H
HSE
Abkürzung für Health, Safety and Environment – Gesundheitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz.
HyCO-Anlagen
Sammelbegriff für Anlagen zur Produktion von Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Synthesegas. Zu diesen HyCO-Anlagen zählen im Wesentlichen Steamreformer, Partial-Oxidations-Anlagen und Methanol-Cracker.
I
International Standard for Assurance Engagements (ISAE) 3000
ISAE 3000 bietet einen Leitfaden für Audits von nichtfinanziellen Daten, zum Beispiel für Audits von Nachhaltigkeitsberichten. Der Leitfaden wird vom International Audit and Assurance Standards Board (IAASB) herausgegeben.
K
Key Performance Indikators (KPI)
Betriebliche Kennzahlen, mit denen der Fortschritt bzw. der Erfüllungsgrad hinsichtlich wichtiger Zielsetzungen oder kritischer Erfolgsfaktoren innerhalb einer Organisation gemessen und/oder ermittelt werden kann.
R
REACH
REACH ist die Verordnung der Europäischen Union zur Reform des europäischen Chemikalienrechts. Es steht für Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (Registration, Evaluation and Authorisation of Chemicals). REACH ist am 1. Juni 2007 in Kraft getreten und schreibt vor, dass in der EU chemische Stoffe ab einer Jahresproduktion oder Importmenge von mindestens einer Tonne auf ihre Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt hin getestet und registriert werden müssen.
S
SHEQ
Abkürzung für Safety, Health, Environment and Quality – Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz sowie Qualität
U
UN Global Compact
Der United Nations (UN) Global Compact ist ein globaler Zusammenschluss von Organisationen in Kooperation mit der Wirtschaft, um die Menschenrechte durchzusetzen, die Einhaltung von Arbeits- und Sozialstandards zu gewährleisten, ökologische Verantwortung zu übernehmen und Korruption zu bekämpfen.
V
VOC (Volatile Organic Compounds)
Englische Abkürzung für eine Vielzahl von flüchtigen organischen Verbindungen. Solche Verbindungen kommen häufig in Form von Lösungsmitteln in Farben und Lacken zur Anwendung. Sie wirken vor allem als so genannte Vorläufersubstanzen bei der Bildung von bodennahem Ozon.
W
Wasserstressgebiete
Ein Verfahren zur Herstellung von Synthesegas, einer Mischung von Kohlenmonoxid und Wasserstoff, aus kohlenstoffhaltigen Energieträgern wie Erdgas, Leichtbenzin, Methanol, Biogas oder Biomasse.
C
CLP
Verordnung über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (classification, labelling and packaging of substances and mixtures, CLP).
P
Pension Governance
Die Pension Governance des Linde Konzerns umfasst Richtlinien, die den Umgang mit den Pensionsverpflichtungen vollumfänglich regeln, inklusive Kosten- und Risikoüberwachung.
D
Defined Contribution Plans
Beitragsorientierte Pensionspläne. Dabei ist die rechtliche oder faktische Verpflichtung eines Unternehmens/Arbeitgebers auf einen vereinbarten Beitrag zu einer externen Einheit (z. B. Versicherungsunternehmen) begrenzt. Damit richtet sich die Höhe der Leistung nach der Höhe der Beiträge, die das Unternehmen (und ggf. auch dessen Arbeitnehmer) an die externe Einheit gezahlt hat, einschließlich der Erträge aus der Anlage dieser Beiträge. Das biometrische Risiko und das Anlagerisiko werden vom Arbeitnehmer getragen.
L
LNG
Liquefied Natural Gas. Verflüssigtes Erdgas, das aufgrund der großen Energiedichte, des konstanten Brennwerts und der hohen Reinheit als zukunftsträchtiger Kraftstoff gilt.
D
Defined Benefit Plans
Leistungsorientierte Pensionspläne. Dabei wird die von einem Unternehmen/Arbeitgeber zugesagte Leistung abhängig von einem oder mehreren Faktoren – wie etwa Alter, Dienstzeiten oder Gehalt des Arbeitnehmers – definiert. Das biometrische Risiko und das Anlagerisiko werden vom Unternehmen getragen.
Dampfreformierung
Ein Verfahren zur Herstellung von Synthesegas, einer Mischung von Kohlenmonoxid und Wasserstoff, aus kohlenstoffhaltigen Energieträgern wie Erdgas, Leichtbenzin, Methanol, Biogas oder Biomasse.
B
Biogas
Entsteht durch den Verfaulungsprozess von Pflanzen in Biogas-Anlagen. Hauptbestandteile sind Methan und Kohlendioxid. Energetisch genutzt wird das Methan, das auch Hauptbestandteil von Erdgas ist.
C
Clean Energy Partnership (CEP)
Die CEP ist das größte Demonstrationsprojekt für Wasserstoff-Mobilität in Europa und ein Leuchtturmprojekt des Nationalen Innovationsprogramms für Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie (NIP) im Verkehrsbereich. Seit 2008 wird die CEP durch das Bundesverkehrsministerium gefördert. Partner der CEP sind Technologie-, Mineralölund Energiekonzerne sowie große Automobilhersteller und zwei führende Betriebe des öffentlichen Nahverkehrs. Linde zählt zu den Gründungsmitgliedern.