Mitarbeiter einbeziehen

Linde arbeitet partnerschaftlich mit Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften zusammen. Im Jahr 2012 waren 53,8 Prozent der Linde-Mitarbeiter über Kollektivvereinbarungen beschäftigt (Vj. 53,5 Prozent). In Deutschland verfügt das Unternehmen über eine zweistufige Arbeitnehmervertretung. Sie setzt sich aus Betriebsräten in den dezentralen Einheiten und einem Konzernbetriebsrat zusammen. Darüber hinaus hat Linde seit einigen Jahren einen europäischen Betriebsrat mit zurzeit 24 Mitgliedern. Im Jahr 2012 hat der Europäische Betriebsrat ein Projekt zur Verbesserung der länderübergreifenden Zusammenarbeit abgeschlossen, das von der Europäischen Union unterstützt wurde.

Das ehrliche Feedback der Mitarbeiter ist wichtig für unsere Personalarbeit. Im Jahr 2012 hat Linde zum zweiten Mal eine globale Mitarbeiterbefragung durchgeführt. 86 Prozent der Belegschaft beteiligten sich an der freiwilligen Umfrage. Im Vergleich zur letzten Befragung im Jahr 2010 verbesserten sich die Ergebnisse in allen Themenbereichen. 82 Prozent der Mitarbeiter gaben an, dass sie stolz darauf sind, für Linde zu arbeiten. Besonders positiv bewerteten die Mitarbeiter auch das Engagement für den Umweltschutz und die offene Ansprache von Sicherheitsthemen. Verbesserungsbedarf sehen sie unter anderem noch bei der Kommunikation zwischen den Führungskräften und den Mitarbeitern sowie in der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. In der Folgezeit analysieren Vorgesetzte mit ihren Mitarbeitern die Ergebnisse der Befragung und entwickeln Maßnahmen zur Verbesserung relevanter Bereiche. Wir streben zurzeit an, bis Ende 2014 eine Folgebefragung durchzuführen.

1.400Vorschläge von Mitarbeitern bei Ideen-Programm in Asien

Darüber hinaus können sich unsere Mitarbeiter mit Vorschlägen zur Verbesserung von Produkten und Prozessen einbringen. Linde Engineering in Indien beispielsweise erhielt im Jahr 2012 über ein neues regionales Ideen-Programm innerhalb von vier Monaten mehr als 30 Mitarbeitervorschläge, von denen das Unternehmen 23 angenommen hat. Hierzu gehört die geplante Einrichtung eines Beratungsservices für Kunden, damit deren Anlagen ihre optimale Leistung erreichen können. Zudem ermöglicht Linde Engineering in Indien auf Vorschlag eines Mitarbeiters seit 2012 das Spenden eigener Urlaubstage für Kollegen, die in Notfällen sonst unbezahlten Urlaub nehmen müssten. Nach Einführung des „Grass Roots Innovation Development“-Programms Anfang 2012 in Indonesien reichten Mitarbeiter über 1.400 Ideen ein. Es ist geplant, mehr als 230 der Vorschläge umzusetzen.

Global Reporting Initiative

UN Global Compact

Das wollten Sie von uns wissen...

Fragen aus dem Stakeholderdialog 2012