Talente gewinnen und fördern

Im globalen Wettbewerb um die besten Talente nimmt die Rekrutierung gut ausgebildeter Fachkräfte – insbesondere hoch qualifizierter Ingenieure – bei Linde eine besondere Rolle ein. Über nationale Grenzen hinweg kooperieren wir mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Dabei verfolgen wir auch das Ziel, qualifizierte Studierende nach Abschluss ihres Studiums für einen Einstieg im Unternehmen zu gewinnen. Im Berichtsjahr startete Linde an elf chinesischen Universitäten eine Initiative zur Rekrutierung von Hochschulabsolventen für das operative Geschäft, den Vertrieb sowie den Bereich Forschung und Entwicklung; mehr als 2.000 Studierende nahmen an den Unternehmenspräsentationen teil. In Europa führt Linde seit 2011 zum zweiten Mal das „European Graduate Programme“ durch. Das zweijährige Angebot richtet sich an internationale Hochschulabsolventen mit Spitzennoten.

Weltweit bietet Linde Ausbildungsmöglichkeiten in gewerblich-technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen an, in Deutschland beispielsweise in 17 Berufen. Je nach Division wurden in Deutschland im Berichtsjahr 90,4 bis 100 Prozent der Auszubildenden eines Jahrgangs mit fertigem Abschluss mindestens befristet übernommen. Der Anteil der Auszubildenden an der Gesamtzahl der Mitarbeiter im Linde Konzern lag im Berichtsjahr 2012 bei 1,1 Prozent, davon entfielen 57 Prozent auf nichtdeutsche Gesellschaften.

Aus- und Weiterbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2012

 

2011

 

2010

 

2009

Mitarbeiter, die Weiterbildungsmaßnahmen in Anspruch genommen haben

%

 

75,6

 

64,4

 

59,1

 

53,8

Anzahl an Weiterbildungstagen je Mitarbeiter

 

 

2,0

 

2,3

 

2,0

 

1,6

Ausgaben für Weiterbildungsmaßnahmen je Mitarbeiter

 

292

 

268

 

241

 

216

Auszubildende und Trainees weltweit

%

 

1,1

 

1,3

 

1,3

 

1,4

Auszubildende und Trainees in Deutschland

%

 

3,2

 

3,6

 

3,5

 

3,7

Neben der Rekrutierung geeigneter Talente sind die Entwicklungsprogramme des Unternehmens ein wichtiger Baustein unserer Personalstrategie. Linde bietet eine Vielzahl von Initiativen, um Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und sie bei Lern- und Veränderungsprozessen zu unterstützen. Diese Trainings- und Entwicklungsmaßnahmen haben wir unter dem Dach der Linde University zusammengefasst. Als Bestandteil des dazugehörigen Entwicklungsprogramms „Global Talent Circle“ für das mittlere Management hat Linde beispielsweise in China eine Kooperation mit der China Europe International Business School eingerichtet. Über 14.000 Trainings wurden seit Bestehen der Weiterbildungsprogramme über die Linde University durchgeführt. In Asien haben wir 2012 beispielsweise ein E-Learning-Portal mit rund 300 Kursen umgesetzt. Das Portal deckt alle Geschäftsfunktionen ab und bietet den Mitarbeitern flexible Weiterbildungsmöglichkeiten über das Internet.

3.400Mitarbeiter zu Change Management geschult

Über notwendige Veränderungsprozesse im Unternehmen diskutieren Mitarbeiter in Workshops zum Thema Change Management. Rund 3.400 Mitarbeiter wurden seit der Einführung im Jahr 2010 hierzu weitergebildet. Durch Mentorenprogramme wird insbesondere neuen Mitarbeitern der Einstieg in den Konzern erleichtert. So gibt es etwa in Nordamerika ein Mentorenprogramm mit mehr als 200 Teilnehmern. Auch die Nachfolgeplanung von Führungskräften ist ein wichtiger Bestandteil unserer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Personalentwicklung. Im Jahr 2012 hat Linde einen Planungsworkshop für rund 100 strategische Positionen durchgeführt. Ziel ist es, Potenziale zu erkennen und weiter zu fördern sowie den Wissenstransfer sicherzustellen. In Indien wurde Linde für seine Initiativen im Personalbereich im Berichtsjahr mit einem führenden Rang im indischen Ranking „India’s Best Companies to Work For“ ausgezeichnet.

In welchem Bereich sollte sich Linde noch stärker für soziale Themen engagieren?

Global Reporting Initiative

UN Global Compact

Nachhaltigkeit messen

Das wollten Sie von uns wissen...

Fragen aus dem Stakeholderdialog 2012