Engagement für die Gesellschaft

Mit einer Vielzahl von Projekten engagieren wir uns weltweit im Umfeld unserer Standorte. Dabei konzentrieren wir uns auf Initiativen, die im Zusammenhang mit unserer Geschäftstätigkeit stehen. Der Schwerpunkt unseres Engagements liegt auf Projekten, die sich mit dem Thema Bildung beschäftigen. Daneben unterstützen wir auch eine Reihe lokaler Aktivitäten zu Themenfeldern wie Sicherheit, Umweltschutz, Gesundheit und Soziales. Diese richten sich nach dem jeweiligen Bedarf in den Regionen, in denen Linde tätig ist. Die Unternehmenszentrale koordiniert das überregionale Engagement, über lokale Maßnahmen entscheiden die Verantwortlichen in den Regionen vor Ort.

70.000

Kinder, Schüler und Studierende mit Projekten des gesellschaftlichen Engagements erreicht

Für Spenden, Sponsoring und freiwillige Mitgliedschaften (ohne Verbände) investierte Linde im Jahr 2013 insgesamt mehr als 6,8 Mio. EUR. Rund 2,7 Mio. EUR davon haben wir gespendet. Weltweit unterstützten wir mehr als 170 Projekte. Mit unseren Initiativen erreichten wir im Berichtsjahr unter anderem rund 70.000 Kinder, Schüler und Studierende.

Neben Geldspenden stellt Linde auch Produkte zur Verfügung. So übernahmen wir beispielsweise beim „Shell-Eco-Marathon“, einem Wettbewerb für nachhaltige Mobilität, die Wasserstoffbetankung von Brennstoffzellenfahrzeugen. Im Bereich Healthcare haben wir unter anderem in Griechenland einer Kinderhilfsorganisation medizinischen Sauerstoff und Helium gespendet.

In ausgesuchten Initiativen unterstützen wir auch den ehrenamtlichen Einsatz von Mitarbeitern (Corporate Volunteering), etwa durch das Freistellen während der Arbeitszeit oder durch das Aufstocken von Mitarbeiterspenden. In mehreren Regionen haben wir Programme eingerichtet, die Spenden des Unternehmens, Mitarbeiterspenden und den Einsatz von Mitarbeitern verbinden. In Nordamerika beispielsweise spendeten im Berichtsjahr das Unternehmen und mehr als 830 Mitarbeiter über 480.000 USD im Rahmen des Programms „Linde Cares“. Zahlreiche Mitarbeiter der Region brachten sich auch persönlich in sozialen Projekten ein. Anfang 2014 haben wir eine globale Leitlinie zum Thema Corporate Volunteering verabschiedet.

Zugang zu Bildung

Mehr als 12.000 Studenten nahmen bis Ende 2013 Angebote der Carl von Linde-Akademie wahr. Die Einrichtung an der Technischen Universität München vermittelt angehenden Ingenieuren, Informatikern und Naturwissenschaftlern Schlüsselkompetenzen, die über das Fachwissen ihrer Studiengänge hinausgehen. Themen sind beispielsweise Wirtschaftsethik oder Innovationen. Den Aufbau der Akademie unterstützten wir mit einem Stiftungskapital von über 8 Mio. EUR.

12.000

Studierende nutzten bisher das Angebot der Carl von Linde-Akademie

Im Berichtsjahr haben wir die Kooperation mit der Internatsschule Schloss Hansenberg (ISH) in Hessen ausgeweitet. Im Rahmen eines Public Private Partnership ist Linde nun der zentrale Partner aus der Wirtschaft. An der Internatsschule werden besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit hoher Sozialkompetenz gefördert. Linde engagiert sich seit 2004 an der ISH; mehr als 490 Schülerinnen und Schüler machten seitdem ihren Abschluss an der Schule.

In mehreren Ländern beteiligen wir uns an naturwissenschaftlichen Ausstellungen, Experimenten oder Wettbewerben im technisch-wissenschaftlichen Bereich. Am Sitz der Unternehmenszentrale in München unterstützen wir als Gründungsmitglied der Zukunftsinitiative Deutsches Museum die Modernisierung des größten Technikmuseums der Welt. Dafür stellen wir bis 2018 eine Summe von insgesamt 5 Mio. EUR bereit.

Sicherheit

Als Unternehmen, für das Sicherheit besonders im Fokus steht, setzt sich Linde in mehreren Ländern in einer Reihe von Projekten für Verkehrssicherheit ein. Ein Beispiel ist das umfangreiche Sicherheitsprogramm für jugendliche Verkehrsteilnehmer in Australien und Neuseeland.

13.000

Kinder nahmen am Verkehrssicherheitsprogramm der Logistik-Division Gist teil

Mehr als 13.000 Kinder nahmen im Jahr 2013 am Verkehrssicherheitsprogramm unserer Logistik-Division Gist teil. Bei dem Programm besuchen LKW-Fahrer mit ihren Fahrzeugen regelmäßig Grundschulen und sprechen mit Schülern über die hohe Bedeutung von Verkehrssicherheit.

Katastrophenhilfe

Im Jahr 2013 stellte Linde in mehreren Regionen der Welt Mittel für die Katastrophenhilfe bereit. Nach dem Hochwasser in Deutschland im Frühsommer 2013 verdoppelten wir die Mitarbeiterspenden aus Deutschland auf 150.000 EUR. Für Opfer des Taifuns Haiyan auf den Philippinen spendeten Mitarbeiter und Unternehmen mehr als 170.000 USD.