Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

Sehr geehrte Damen und Herren (Handschrift)
Dr. Wolfgang Büchele – Vorsitzender des Vorstands der Linde AG (Foto)

für die Weiterentwicklung unseres Unternehmens haben wir klare Schwerpunkte definiert: Wir setzen auf eine starke Kundenbindung, konzentrieren uns auf unser Kerngeschäft und erschließen kontinuierlich neue Geschäftschancen. Damit stärken wir unser Geschäftsmodell, das wir konsequent auf Nachhaltigkeit ausrichten. Wichtige Treiber der Nachhaltigkeit sind für uns effiziente, sichere Prozesse und unsere Produkte in den Bereichen Energie, Umwelt und Gesundheit. Unsere Stärke ist das weltweite Linde-Team: Unsere Mitarbeiter setzen sich mit großer Kompetenz und Leidenschaft dafür ein, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln – für und mit unseren Kunden.

Unsere Strukturen und Prozesse werden wir weiterhin kontinuierlich und konsequent überprüfen und, wo möglich, verbessern – ganz im Sinne einer „lernenden Organisation“. Eine wichtige Rolle nimmt für uns dabei das Thema Sicherheit ein. Erstes Gebot für Linde als Unternehmen: Jeder Arbeitsunfall ist absolut inakzeptabel. Wir haben daher weltweit eine Reihe von Maßnahmen gestartet, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Die oberste Regel lautet: Sicherheit gehört zur Verantwortung jedes einzelnen Mitarbeiters. Darüber hinaus haben wir uns ein neues Ziel gesetzt: Wir wollen die Anzahl der Arbeitsunfälle mit Ausfalltagen pro 1 Million Arbeitsstunden von Mitarbeitern bis 2020 im Vergleich zum Jahr 2012 kontinuierlich reduzieren. Für 2015 planen wir eine Überprüfung unseres globalen Sicherheitsmanagements durch Dritte.

Im Umweltbereich setzen wir auf Ökoeffizienz: Wir verbinden exzellente operative Prozesse mit dem Schutz der Umwelt. Weltweit haben wir 2014 über 250 Projekte initiiert, die dazu beitragen, unseren Energieverbrauch zu senken. Daneben haben wir mehr als 20 Projekte durchgeführt, um Wasser effizienter einzusetzen. Durch diese Initiativen haben wir Emissionen und unseren Wasserverbrauch reduziert und konnten Kosten in Höhe von über 24 Millionen Euro sparen. Unser globales Ziel für die Effizienz unserer Luftzerlegungsanlagen haben wir im vergangenen Jahr vorzeitig erreicht: Seit 2008 haben wir rund 1,8 Millionen Tonnen CO2-Emissionen vermieden. Mit Initiativen wie diesen unterstützen wir auch die Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen. Wie wir diese in unserer Geschäftstätigkeit umsetzen, erläutern wir in diesem Bericht im Detail.

Zudem unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre Prozesse effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Darin sehen wir unsere Verantwortung und Verpflichtung. Im Jahr 2014 hatten rund 50 Prozent unserer Forschungsprojekte einen Umweltvorteil zum Ziel. Das ist es, was Nachhaltigkeit für uns bedeutet: eine Investition in die Zukunft – unseres Unternehmens und der Gesellschaft, deren Teil wir sind.

Dr. Wolfgang Büchele – Vorsitzender des Vorstands der Linde AG (Handschrift)

Dr. Wolfgang Büchele
Vorsitzender des Vorstands der Linde AG