Mitarbeiter einbeziehen

Mitarbeiter einbeziehen

Unsere Mitarbeiter informieren wir regelmäßig über Veränderungen im Konzern und setzen auf ihre Erfahrungen und ihr Feedback, um Verbesserungen zu erreichen. Mit den Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften führen wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. In Deutschland verfügt Linde über einen Konzernbetriebsrat sowie Betriebsräte in den dezentralen Einheiten. Für überregionale Themen in Europa ist darüber hinaus ein Europäischer Betriebsrat mit derzeit 27 Mitgliedern zuständig. In anderen Ländern sind Arbeitnehmervertretungen auf nationaler Ebene eingerichtet. So werden in China über 90 Prozent der Belegschaft durch Gewerkschaftsvertretungen repräsentiert. Im Berichtsjahr fanden 11 Treffen zwischen Geschäftsleitung und Konzernbetriebsrat statt. In der Folge wurden fünf neue Betriebsvereinbarungen geschlossen. Darüber hinaus trafen der Vorstand der Linde AG und der Europäische Betriebsrat 2014 eine Vereinbarung über Mindeststandards für eine Maßnahme zur Steigerung der Effizienz, die Auswirkungen auf die Beschäftigtenzahl hat. Veränderungen sollen sozialverträglich umgesetzt werden. Inhalte der Vereinbarung sind beispielsweise der offene und transparente Informations- und Konsultationsprozess mit den Arbeitnehmervertretern sowie Wege, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter. Das offene Feedback der Belegschaft hilft dem Unternehmen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Im Berichtsjahr haben wir die dritte globale Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Die Beteiligungsquote lag bei rund 85 Prozent. Der Engagement-Index – ein Wert der die Zufriedenheit von Mitarbeitern und ihre Verbundenheit mit dem Unternehmen misst – erreichte rund 71 Prozent (2012: 71 Prozent; 2010: 68 Prozent). Damit äußerten sich knapp drei Viertel der Mitarbeiter sehr positiv über Linde als Arbeitgeber. Besonders hoch bewerten die Mitarbeiter den Bereich Kundenfokussierung und die weltweite Einhaltung von Sicherheitsstandards. Verbesserungsbedarf sehen sie bei der unternehmensweiten Kommunikation der globalen Unternehmensstrategie. Die Ergebnisse werden derzeit in allen Regionen analysiert und entsprechende Maßnahmen definiert. Auf globaler Ebene soll in der Folge ein besonderer Schwerpunkt auf der Strategie-Kommunikation liegen. Im Jahr 2014 haben wir bereits eine Vielzahl von Maßnahmen durchgeführt, die auf den Resultaten der zweiten globalen Mitarbeiterbefragung aus dem Jahr 2012 basierten. Ein Schwerpunkt war unter anderem der direkte Austausch zwischen obersten Führungskräften und Mitarbeitern.

Unsere Mitarbeiter motivieren wir zudem, sich mit ihren individuellen Kompetenzen und Erfahrungen in das Unternehmen einzubringen. Durch die Umsetzung von Mitarbeitervorschlägen bei der Engineering Division konnten in Deutschland im Berichtsjahr Kosten in Höhe von rund 400.000 EUR eingespart werden. In China wurden mehr als 50 Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern umgesetzt, sie führten zu Einsparungen von mehr als 1,2 Mio. EUR. Über ein firmeninternes soziales Netzwerk reichten Mitarbeiter des Bereichs Information Services 2014 mehr als 160 Ideen ein.