Wettbewerb um Talente

Wettbewerb um Talente

Die Rekrutierung gut ausgebildeter Fachkräfte und die Weiterentwicklung der Mitarbeiter sind Säulen unserer Personalstrategie. Weltweit arbeiten wir mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammen, um qualifizierte Studierende für einen Berufseinstieg bei Linde zu gewinnen. Unsere Engineering Division kooperiert beispielsweise seit 2008 mit der Dresden International University bei einem dualen Bachelorstudiengang für Montageingenieure. Bisher haben wir den Großteil der Absolventen nach Abschluss des Studiums übernommen. In der Region Süd- & Ostasien wurde im Berichtsjahr erstmals ein Graduiertenprogramm abgeschlossen, bei dem Hochschulabsolventen in mehreren Ländern der Region eingesetzt werden.

 (XLS:) Download

Aus- und Weiterbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2014

 

2013

 

2012

 

2011

 

 

Als Folge der erstmaligen Anwendung neuer bzw. geänderter Rechnungslegungsstandards wurden im Geschäftsjahr 2013 mehrere Standorte in die Berichterstattung aufgenommen. Finanz-, Umwelt- und Mitarbeiterkennzahlen wurden für das Jahr 2012 um diesen Effekt rückwirkend angepasst. Außerdem wurden die Kennzahlen zu Mitarbeitern, Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit und Umweltschutz rückwirkend für das Jahr 2012 um die Effekte aus der Akquisition des US-Homecare Unternehmens Lincare angepasst.

Mitarbeiter, die Weiterbildungsmaßnahmen in Anspruch genommen haben (in %)

 

66,2

 

60,3

 

61,0

 

64,4

Anzahl an Weiterbildungstagen je Mitarbeiter

 

3,1

 

3,0

 

2,6

 

2,3

Ausgaben für Weiterbildungsmaßnahmen je Mitarbeiter (in €)

 

350

 

341

 

386

 

268

Auszubildende und Trainees weltweit (in %)

 

0,9

 

0,9

 

0,9

 

1,3

Auszubildende und Trainees in Deutschland (in %)

 

3,2

 

3,1

 

3,2

 

3,6

Linde bietet auch Ausbildungsmöglichkeiten in gewerblich-technischen und in kaufmännischen Unternehmensbereichen. Allein in Deutschland bieten wir Ausbildungen in 18 Berufen an. Im Berichtsjahr wurden in Deutschland 47 Prozent der Auszubildenden eines Jahrgangs mit fertigem Abschluss unbefristet übernommen, weitere 43 Prozent wurden befristet eingestellt. Der Anteil der Auszubildenden an der Gesamtzahl der Mitarbeiter bei Linde lag 2014 bei 0,9 Prozent, davon entfielen 56 Prozent auf nichtdeutsche Gesellschaften. In Deutschland lag diese Quote im Berichtsjahr bei 3,2 Prozent. Die Bedarfsplanung für neue Ausbildungsplätze in Deutschland haben wir im Jahr 2014 überarbeitet. Im Jahr 2014 haben wir mit Mitarbeitern in 15 Ländern 100 Fokusgruppen zum Thema Attraktivität als Arbeitgeber durchgeführt. Auf der Grundlage der Ergebnisse wollen wir unsere Reputation als Arbeitgeber noch einmal stärken und weiterentwickeln.

Weiterbildung

Im Jahr 2014 haben wir rund 15 Mio. EUR in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter investiert. Konzernweite Weiterbildungsmaßnahmen bündeln wir unter dem Dach der Linde University. Das Angebot umfasst Themenbereiche wie Mitarbeiterführung, interkulturelle Kommunikation oder Vielfalt. Mehr als 20.000 Teilnehmer wurden seit Einführung des Programms in Kursen der Linde University geschult. Im konzernweiten Six Sigma-Programm werden Mitarbeiter geschult, Optimierungspotenziale in operativen und administrativen Prozessen systematisch zu erschließen. Im Jahr 2014 nahmen mehr als 2.300 Mitarbeiter an entsprechenden Trainings teil. Im Berichtsjahr wurden mehr als 1.000 Optimierungsprojekte abgeschlossen. Damit wurden Einsparungen in Höhe von rund 70 Mio. EUR erreicht. Regionale Aktivitäten ergänzen das globale Programm. In Ecuador absolvierten beispielsweise im Berichtsjahr alle Mitarbeiter ein Trainingsprogramm zum Umgang mit Veränderungsprozessen.