Über diesen Bericht

Über diesen Bericht

Berichtszeitraum

1. Januar bis 31. Dezember 2015

Berichtszyklus

Jährlich

Veröffentlichung

10. März 2016

Format

Der Bericht erscheint als Online-Version. Die Inhalte stehen als Gesamtdokument und in einzelnen Kapiteln als PDF-Download zur Verfügung.

Integrierte Berichterstattung

Wesentliche nicht finanzielle Kennzahlen und qualitative Informationen zum Thema Nachhaltigkeit veröffentlichen wir in unserem Geschäftsbericht. Der Corporate Responsibility Bericht ergänzt die Berichterstattung. Weitere Informationen zum nachhaltigen Wirtschaften finden sich unter anderem in folgenden Publikationen und Kommunikationskanälen des Unternehmens:

  • Die Homepage der Linde Group liefert Informationen zu den Schwerpunkten im Bereich Corporate Responsibility.
  • Das „Clean Technology“-Portal bietet eine Übersicht zu Produkten und Technologien für den Klimaschutz.
  • Auf den Internetseiten unserer Divisionen Gases, Engineering und Gist finden sich geschäftsspezifische Informationen zum Thema Nachhaltigkeit.
  • Einige Tochtergesellschaften von Linde veröffentlichen regionale Publikationen mit Nachhaltigkeitsbezug.
  • Produktbroschüren weisen auch auf Vorteile unserer Technologien für den Umweltschutz hin.
  • Unsere öffentlich zugänglichen Investor Relations-Präsentationen geben Auskunft zu Marktchancen für Linde in den Bereichen Energie- und Umwelttechnologien sowie Gesundheit.
  • In sozialen Medien berichten wir über aktuelle Corporate Responsibility-Themen.

In diesem Bericht verlinken wir, wo sinnvoll, auf diese Quellen.

Themen

Eine wichtige Quelle bei der Identifizierung der wesentlichen Themen für Linde sind unsere Interessengruppen wie Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre. Wir gleichen unsere Themen regelmäßig mit ihren Anforderungen ab. Über diese Materialitäts- oder Wesentlichkeitsanalyse berichten wir öffentlich.
Basis für die Berichtsinhalte sind darüber hinaus die Anforderungen der Global Reporting Initiative (GRI, G4), die Ergebnisse unserer Materialitätsanalyse sowie externer CR-Ratings.

Berichtsgrenzen

Der Bericht bezieht sich auf alle Konzerngesellschaften, auf deren Finanz- und Geschäftspolitik Linde alleine oder gemeinsam mit beteiligten Gesellschaften kontrollierenden Einfluss hat.
Für Unternehmen mit gemeinschaftlicher Führung werden die Kennzahlen anteilig erfasst. Kennzahlen zu Arbeitsunfällen an Standorten werden auch in Unternehmen mit gemeinschaftlicher Führung vollständig erfasst.
Finanzdaten des Konzerns wurden unverändert dem Geschäftsbericht 2015 entnommen.

Kennzahlen, Erhebungsmethoden, Berechnungsgrundlagen

Mit Kennzahlen machen wir unsere ökonomische, ökologische und soziale Leistung vergleichbar. Wir messen Fortschritte und identifizieren Verbesserungspotenzial. Kennzahlen für Sicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz sowie Mitarbeiter erheben wir hauptsächlich mit unseren globalen Berichtssystemen. Finanzkennzahlen werden in Übereinstimmung mit dem International Financial Reporting Standard (IFRS) erhoben und veröffentlicht. Kennzahlen in den Kapiteln des Berichts werden in einem Vierjahresüberblick dargestellt. Die Tabelle unter „Alle Kennzahlen“ gibt einen Überblick über fünf Jahre.
Aufgrund von Änderungen in den IFRS-Rechnungslegungs­standards hat sich die Zahl der Standorte, die wir mit unserer Berichterstattung erfassen, ab dem Berichtsjahr 2012 erhöht. Außerdem hat Linde im Geschäftsjahr 2013 das US-Homecare-Unternehmen Lincare akquiriert. Die Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2012 wurden um diese beiden Effekte angepasst. Größere Veränderungen bei den Kennzahlen im Vergleich zu den Vorjahren sind häufig darauf zurückzuführen.
Veränderungen in den Grundlagen gegenüber dem Vorjahr werden direkt bei den jeweiligen Daten erläutert. Wurden Vorjahresdaten angepasst, ist dies entsprechend gekennzeichnet.

Prüfung durch unabhängige Dritte

Materielle und ausgewählte nicht materielle Kennzahlen wurden durch die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) geprüft. Die geprüften Inhalte sind in den Tabellen dieses Berichts gekennzeichnet. Der Prüfungsumfang und das Prüfungsurteil werden in der Prüfbescheinigung ausgewiesen.
Der Prüfauftrag wurde in Übereinstimmung mit dem International Standard on Assurance Engagements (ISAE) 3000 für Nachhaltigkeitsberichtprüfungen sowie ISAE 3410 für Aussagen zu Treibhausgasemissionen erteilt.

UN Global Compact und Global Reporting Initiative

Mit diesem Bericht orientieren wir uns erstmals an den GRI G4-Richtlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Global Reporting Initiative (GRI). Wir richten uns dabei nach der anspruchsvolleren der beiden Berichtsoptionen „comprehensive“.
Der Corporate Responsibility Bericht dient auch als Fortschrittsbericht im Rahmen unseres Bekenntnisses zum Global Compact der Vereinten Nationen. Wir berichten, wie wir die zehn Prinzipien des Global Compact in unserem Unternehmen umsetzen. Relevante Inhalte sind mit dem Global Compact-Logo gekennzeichnet. Ein kombinierter GRI- und Global Compact-Index bietet einen zusammenfassenden Überblick über alle Schwerpunkte. Wir berichten erneut in Übereinstimmung mit dem „Advanced Level“ des UN Global Compact. Ebenso berücksichtigen wir den Blueprint für Corporate Sustainability Leadership, ein Aktionsplan, der von der Global-Compact-LEAD-Plattform initiiert wurde.

Verwendete Begriffe

Fachspezifische Begriffe oder Abkürzungen werden im Glossar des Berichts erläutert.
Unsere Belegschaft bezeichnen wir meist als Mitarbeiter oder Beschäftigte. Zugunsten der Lesbarkeit verzichten wir auf eine geschlechtliche Unterscheidung.

Vorherige Berichte

Berichte zu den Themen Umwelt, Personal, Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung veröffentlicht der Konzern seit dem Jahr 2004. Alle Berichte sind über das Archiv auf der Konzern-Website abrufbar.

Kontakt

Ihre Meinung ist uns wichtig: Fragen oder Anregungen können Sie per E-Mail an uns richten.