Ziele

Ziele

Status

Neues Ziel

In Umsetzung

Ziel erreicht

Strategie & Unternehmensführung

Ziel

Zeitraum

Fortschritte

Status

Finanzen

Operatives Konzernergebnis von 4,2 Mrd. EUR bis 4,5 Mrd. EUR und ROCE von 9 Prozent bis 10 Prozent im Geschäftsjahr 2017

2017

> Mehr im Geschäftsbericht

Senkung der Bruttokosten um 750 Mio. EUR bis 900 Mio. EUR

2013 – 2016

> Mehr im Geschäftsbericht

Compliance

Ausbau des Compliance-Programms

Kontinu­ierlich

Mehr als 55.000 E-Learning-Schulungen zum Verhaltenskodex seit Programmstart durchgeführt, insgesamt mehr als 138.000 Compliance-Schulungen

E-Learning-Programm eingeführt für Mitarbeiter, die Aufträge für Beratung und andere Dienstleistungen im Namen von Linde vergeben

10.000 Teilnehmer an E-Learning-Schulungen zum Kartellrecht

6.700 Anfragen durch Compliance-Beauftragte bearbeitet

> Mehr

Produkte

Entwicklung von Produkten und Technologien, die den Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden

Kontinu­ierlich

Analyse von Umweltvorteilen ausgewählter Technologien und Anwendungen

500 Patente in den Bereichen Chemie und Umwelt, Clean Energy sowie Wasserstofftechnologien

Rund 50 Prozent der Forschungsprojekte haben Umweltvorteile zum Ziel

Erprobung der Erzeugung, Speicherung, Nutzung und Erdgasnetzeinspeisung von Wasserstoff aus erneuerbarem Strom gemeinsam mit Partnern aus der Energieindustrie und verschiedenen Forschungseinrichtungen

> Mehr zu Innovationen

> Mehr zu Klimaschutz

> Mehr zu Wasser

> Mehr zu Emissionen in die Luft

> Mehr zu Abfall

Einbeziehen von Stakeholdern

Berücksichtigung der Anforderungen von Stakeholdern im Nachhaltigkeits­management

Kontinu­ierlich

Mehr als 2.000 Fragen von Stakeholdern zu Themen der Nachhaltigkeit beantwortet

Mehr als 1.000 Investorengespräche geführt, fast 60 Konferenzen und Roadshows, Privatanleger-Veranstaltungen und Besichtigungen von Anlagen weltweit

> Mehr zu Stakeholdern

> Mehr zur Materialitätsanalyse

> Mehr zu Investor Relations im Geschäftsbericht

Sicherheit & Umweltschutz

Ziel

Zeitraum

Fortschritte

Status

Risikoüberprüfung auf einer für alle Standorte einheitlichen Basis und Bestimmung von Kontrollmechanismen, um diese Risiken so weit wie möglich zu minimieren (Major Hazards Review Programme, MHRP)

Langfristiges Ziel

Mehr als 90 Prozent der betroffenen Anlagen bis Ende 2015 nach MHRP zertifiziert
> Mehr

 

Transport

Halbierung der Häufigkeit schwerer Transportereignisse pro Million gefahrene Kilometer im Vergleich zum Basisjahr 2012

2017

Ziel soll künftig auch bislang als nicht vermeidbar klassifizierte Ereignisse umfassen (neue Zielgröße wird spätestens im Geschäftsbericht 2016 kommuniziert)

Anzahl schwerer Transportereignisse nach neuer Definition seit 2012 um rund 16 Prozent reduziert

> Mehr

Initiativen zur Transportsicherheit

  • Implementierung aller lokalen und globalen Mindeststandards für Transportaktivitäten
  • Integration der Standards in eine globale Datenbank
  • Schulung der betroffenen Mitarbeiter und Kontraktoren zu den überarbeiteten Standards
  • Überprüfen durch Audits, ob Standards eingehalten werden
  • Weltweite Umsetzung des neuen Sicherheitstrainings für Fahrer (ActSafe for Drivers)

2012 – 2015

Sicherheitsstandards angepasst, um Risiken durch Ablenkung beim Fahren zu reduzieren

Globale Richtlinie für die Montage und Nutzung von Fahrzeugspiegeln durch Schulungen ergänzt

Schulungsprogramm fortgeführt zur Vermeidung von Unfällen, bei denen sich LKW überschlagen

Weltweit mehr als 15.000 Fahrer von PKW und Kleintransportern zu defensivem Fahren geschult

Beginn der Ausbildung von internen Unfallermittlern

Ein Viertel der weltweiten Linde-Nutzfahrzeugflotte mit Kamerasystemen ausgestattet

 

> Mehr

 

Klimaschutz und Energieeffizienz

Verbesserung der Energieintensität bei installierten Luftzerlegungsanlagen um 5 Prozent (Basisjahr 2008)

2017

Durchschnittliche Energieintensität um mehr als 6 Prozent verbessert, rund 2,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart

> Mehr

Verbesserung der Energieeffizienz unserer installierten Wasserstoffanlagen um 2 Prozent (Basisjahr 2009)

2015

Energieeffizienz um 2,7 Prozent erhöht

Rund 640.000 Tonnen CO2 eingespart

> Mehr

Emissionen von insgesamt sechs Millionen Tonnen CO2 vermeiden durch technische Verbesserungen im Anlagendesign sowie effizientere Produktionsabläufe in den Luftzerlegungs- und Wasserstoffanlagen (Basisjahr 2009)

2020

Neues Ziel

Analyse von Maßnahmen, um Emissionen durch Transport zu reduzieren (Scope-1-Emissionen)

Kontinu­ierlich

Maßnahmen zur Optimierung von Fahrtrouten, zur besseren Nutzung von Transportkapazitäten sowie zu ressourcenschonender Fahrweise durchgeführt

> Mehr

Wasser

Entwicklung einer Strategie für den nachhaltigen Umgang mit Wasser in Wasserstressgebieten

2016

Seit 2014 39 Anlagen in Europa auf den nachhaltigen Umgang mit Wasser untersucht und Verbesserungen umgesetzt; Einsparungen von mehr als zwei Millionen EUR zwischen 2014 und 2016 durch optimierten Einsatz von Wasser erwartet

50 Mitarbeiter zu Themen wie dem Einsparen von Wasser und Wasserbehandlung sowie zum Umgang mit Schadensfällen geschult

Durch optimierte Kühlkreisläufe in zwei Luftzerlegungsanlagen sank die Menge an aufzubereitendem Wasser und Abwasser um jährlich 13.000 Kubikmeter.

> Mehr

Entwicklung weiterer quantitativer Ziele für den Umweltschutz

Langfristiges Ziel

Wasserversorgung an zentralen Produktionsstandorten evaluiert

600 Standorte weltweit auf Nähe zu internationalen Schutzgebieten überprüft

> Mehr zu Wasser

> Mehr zur Biodiversität

Mitarbeiter & Gesellschaft

Ziel

Zeitraum

Fortschritte

Status

Kontinuierliche Reduzierung der Anzahl von Arbeitsunfällen pro einer Million Arbeitsstunden (Basisjahr 2012)

2020

2,7 Arbeitsunfälle pro eine Million Arbeitsstunden 2015 an Linde Standorten weltweit (Vj. 2,4); 2,2 bei Kontraktoren (Vj. 1,8)

> Mehr

Führungskräfte

Erhöhung des Anteils weiblicher Mitarbeiter in erster Führungsebene unter dem Vorstand weltweit auf 14 Prozent im Jahr 2017 und 18 Prozent im Jahr 2022

2017

Neues Ziel

Anteil Frauen in erster Führungsebene unter dem Vorstand bei 11 Prozent

> Mehr

Erhöhung des Anteils weiblicher Mitarbeiter in zweiter Führungsebene unter dem Vorstand weltweit auf 17 Prozent im Jahr 2017 und 22 Prozent im Jahr 2022

2017

Neues Ziel

Anteil Frauen in zweiter Führungsebene unter dem Vorstand bei 16 Prozent

> Mehr

Beruf und Privatleben

Ausbau von Angeboten zur Kinderbetreuung

Langfristiges Ziel

Zuschuss zu Betreuungskosten von Mitarbeiterkindern an deutschen Standorten; Dienstleistung zur Unterstützung bei der Suche nach Betreuungsplätzen und bei Betreuung im Ausnahmefall 2.200 Mal in Anspruch genommen seit 2007

> Mehr

Gesundheitsschutz

Ausbau und Vereinheitlichung des Gesundheitsmanagements

Kontinu­ierlich

Kostenlose präventive Gesundheitschecks in mehreren Regionen etabliert

Neues Programm für Gesundheitsmanagement entwickelt

> Mehr

Reduzierung von Gesundheitsrisiken aufgrund manueller Tätigkeiten

Kontinu­ierlich

Rund 1.400 Audits zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an Standorten durchgeführt, rund 53 Prozent der Betriebsstandorte auditiert

Neue Ladesysteme für den Transport von Zylindern an 25 Standorten in Nordamerika eingesetzt

99 Prozent der Mitarbeiter der Division Gist im sicheren Umgang mit schweren Lasten geschult

> Mehr

Minimierung möglicher Risiken durch psychische Belastung

Langfristiges Ziel

Veranstaltungen zu Themen wie mentaler Gesundheit am Arbeitsplatz und Konfliktbewältigung in der Region Südpazifik durchgeführt

> Mehr