GRI- & Global Compact Index

GRI- und Global Compact-Index

Status

nicht abgedeckt

zum Teil abgedeckt

komplett abgedeckt

Allgemeine Standardangaben: Strategie und Analyse

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-1

 

 

Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

 

 

CR Bericht 2016: Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

 

 

 

 

 

 

 

G4-2

 

 

Auswirkungen, Risiken und Chancen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Chancenfelder (S. 82)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Risikofelder (S. 86)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
Linde Website: Clean Technology by Linde

 

 

 

 

Allgemeine Standardangaben: Organisationsprofil

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-3

 

 

Name der Organisation

 

 

CR Bericht 2016: Unternehmensprofil

 

 

 

 

 

 

 

G4-4

 

 

Marken, Produkte und Dienstleistungen

 

 

CR Bericht 2016: Unternehmensprofil
Linde Website: Über Linde
Linde Website: Clean Technology by Linde

 

 

 

 

 

 

 

G4-5

 

 

Hauptsitz

 

 

CR Bericht 2016: Impressum

 

 

 

 

 

 

 

G4-6

 

 

Länder der Geschäftstätigkeit

 

 

CR Bericht 2016: Unternehmensprofil
Linde Website: Linde weltweit

 

 

 

 

 

 

 

G4-7

 

 

Eigentumsverhältnisse und Rechtsform

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Linde am Kapitalmarkt (S. 38 ff.)
Linde Website: Management

 

 

 

 

 

 

 

G4-8

 

 

Belieferte Märkte

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Unternehmensprofil (S. b)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Geschäftsverlauf / Gases Division (S. 50 ff.)
CR Bericht 2016: Unternehmensprofil

 

 

 

 

 

 

 

G4-9

 

 

Größe der Organisation

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Linde in Zahlen (S. a)
CR Bericht 2016: Unternehmensprofil
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

G4-10

 

 

Gesamtbelegschaft

 

 

CR Bericht 2016: Über Linde
CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
CR Bericht 2016: Vielfalt
CR Bericht 2016: Kennzahlen

 

 

Geschlechtsspezifische Angaben machen wir dort, wo es für das Unternehmen relevant ist, etwa zum Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft und unter Führungskräften.
Kontraktoren werden bei Linde vor allem auf Baustellen sowie als Transportdienstleister eingesetzt. Sie werden in Managementsysteme zu Sicherheit und Umweltschutz einbezogen.

 

1;3

 

 

G4-11

 

 

Von Kollektivvereinbarungen erfasste Arbeitnehmer

 

 

CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

G4-12

 

 

Lieferkette

 

 

CR Bericht 2016: Lieferkette

 

 

 

 

 

 

 

G4-13

 

 

Wichtige Veränderungen während des Berichtszeitraums

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Akquisitionen (S. 116 f.)
CR Bericht 2016: Unternehmensprofil
CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
Linde Website: Aktionärsstruktur
CR Bericht 2016: Über diesen Bericht

 

 

 

 

 

 

 

G4-14

 

 

Vorsorgeansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Risikomanagement (S. 84 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
CR Bericht 2016: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

 

 

 

 

 

 

G4-15

 

 

Extern entwickelte Chartas, Prinzipien oder andere Initiativen

 

 

CR Bericht 2016: Global Compact
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards

 

 

 

 

 

 

 

G4-16

 

 

Mitgliedschaften in Verbänden

 

 

CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft

 

 

Wir veröffentlichen Informationen zu unseren wichtigsten Mitgliedschaften.

 

Allgemeine Standardangaben: Wesentliche Aspekte und Grenzen

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-17

 

 

In den Bericht einbezogene Unternehmen

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht
CR Bericht 2016: Unternehmensprofil

 

 

Über die CR-Leistung weiterer Unternehmen (z.B. Joint Ventures, Lieferanten) veröffentlichen wir keine Kennzahlen, wenn wir über sie keine operative Kontrolle besitzen.

 

 

 

 

G4-18

 

 

Festlegung der Berichtsinhalte

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen

 

 

 

 

 

 

 

G4-19

 

 

Wesentliche Aspekte

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen

 

 

Die wesentlichen Aspekte haben wir in unserem Corporate Responsibility Bericht abgedeckt. Sie gehen zudem aus der vorliegenden Tabelle hervor. Unter „Wesentliche Themen“ haben wir die wichtigsten dieser Themen dargestellt.

 

 

 

 

G4-20

 

 

Wesentliche Aspekte innerhalb der Organisation

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Anteilsbesitzliste des Linde Konzerns (S. 178 ff.)
CR Bericht 2016: Über diesen Bericht
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

G4-21

 

 

Wesentliche Aspekte außerhalb der Organisation

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Auf der Corporate Responsibility Website unseres Unternehmens haben wir für jedes Thema gekennzeichnet, in welcher Stufe der Wertschöpfungskette es relevant ist. Diese Information befindet sich jeweils am Ende der einzelnen Themenseiten, zum Beispiel auf der Seite zum Klimaschutz.

 

 

 

 

G4-22

 

 

Veränderte Formulierungen im Vergleich zu vorherigen Berichten

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

G4-23

 

 

Änderungen im Umfang und in den Grenzen der Aspekte

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Anteilsbesitzliste des Linde Konzerns (S. 178 ff.)
CR Bericht 2016: Über diesen Bericht

 

 

 

 

Allgemeine Standardangaben: Einbindung von Stakeholdern

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-24

 

 

Eingebundene Stakeholdergruppen

 

 

CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen
Linde Website: Stakeholder

 

 

 

 

 

 

 

G4-25

 

 

Kriterien für die Auswahl der Stakeholder

 

 

CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen
Linde Website: Stakeholder

 

 

 

 

 

 

 

G4-26

 

 

Stakeholdereinbindung

 

 

CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Wesentliche Themen
Linde Website: Stakeholder

 

 

 

 

 

 

 

G4-27

 

 

Wichtigste Themen und Anliegen der Stakeholder

 

 

CR Bericht 2016: Wesentliche Themen
CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
Linde Website: Stakeholder

 

 

 

 

Allgemeine Standardangaben: Berichtsprofil

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-28

 

 

Berichtszeitraum

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht

 

 

 

 

 

 

 

G4-29

 

 

Datum des jüngsten vorhergehenden Berichts

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht

 

 

 

 

 

 

 

G4-30

 

 

Berichtszyklus

 

 

CR Bericht 2016: Über diesen Bericht

 

 

 

 

 

 

 

G4-31

 

 

Ansprechpartner

 

 

CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
Linde Website: Corporate Responsibility Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

G4-32

 

 

GRI-Index

 

 

CR Bericht 2016: GRI- und Global Compact Index

 

 

Mit dem vorliegenden CR Bericht orientieren wir uns an den internationalen Leitlinien G4 „comprehensive“ der Global Reporting Initiative.

 

 

 

 

G4-33

 

 

Prüfung

 

 

CR Bericht 2016: Prüfbescheinigung

 

 

 

 

Allgemeine Standardangaben: Unternehmensführung

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-34

 

 

Führungsstruktur der Organisation

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Vorstand (S. 4 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Aufsichtsrat (S. 6 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Vielfalt im Aufsichtsrat (S. 17 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Förderung von weiblichen Mitarbeitern
Linde Website: Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

G4-35

 

 

Verantwortung für Nachhaltigkeit unter Führungskräften und Mitarbeitern

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-36

 

 

Zuständigkeit für wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Themen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-37

 

 

Konsultationsverfahren zwischen Stakeholdern und dem höchsten Kontrollorgan

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 15 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen

 

 

 

 

 

 

 

G4-38

 

 

Zusammensetzung des höchsten Kontrollorgans und seiner Komitees

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Vorstand (S. 4 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Mitglieder und Ausschüsse des Aufsichtsrats (S. 6 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Förderung von weiblichen Mitarbeitern

 

 

 

 

 

 

 

G4-39

 

 

Vorsitz des Kontrollorgans

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Mitglieder und Ausschüsse des Aufsichtsrats (S. 6 f.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-40

 

 

Nominierungs- und Auswahlverfahren

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 15 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-41

 

 

Vermeidung von Interessenkonflikten

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Unternehmensführungspraktiken (S. 15 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-42

 

 

Rolle des höchsten Kontrollorgans und der wichtigsten Führungskräfte im Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsthemen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Identifizierung von Chancen (S. 82 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rolle von Vorstand und Aufsichtsrat im Risikomanagement (S. 84 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-43

 

 

Kenntnisse des höchsten Kontrollorgans zu Nachhaltigkeitsthemen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-44

 

 

Verfahren zur Evaluierung der Leistung des höchsten Kontrollorgans

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 15 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-45

 

 

Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Ermittlung und Verwaltung von Auswirkungen, Risiken und Chancen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Identifizierung von Chancen (S. 82 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rolle von Vorstand und Aufsichtsrat im Risikomanagement (S. 84 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 15 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-46

 

 

Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Überprüfung der Effizienz von Risiko­management­verfahren

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rolle von Vorstand und Aufsichtsrat im Risikomanagement (S. 84 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Ausschüsse und Sitzungen des Aufsichtsrats (S. 7)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-47

 

 

Häufigkeit der Überprüfung von Auswirkungen, Risiken und Chancen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Identifizierung von Chancen (S. 82 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rolle von Vorstand und Aufsichtsrat im Risikomanagement (S. 84 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

Zu Nachhaltigkeitsthemen wird regelmäßig in Sitzungen des Vorstands der Linde AG entschieden.

 

 

 

 

G4-48

 

 

Prüfung und Bewilligung des Nachhaltigkeitsberichts

 

 

CR Bericht 2016: Vorwort des Vorstandsvorsitzenden
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie

 

 

 

 

 

 

 

G4-49

 

 

Mitteilungsverfahren an das höchste Kontrollorgan

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 15 ff.)
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen

 

 

 

 

 

 

 

G4-50

 

 

Anliegen, die dem höchsten Kontrollorgan mitgeteilt wurden

 

 

CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Compliance

 

 

 

 

 

 

 

G4-51

 

 

Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und die leitenden Führungskräfte

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Unternehmensführungspraktiken (S. 15 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 22 ff.)
CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen

 

 

 

 

 

 

 

G4-52

 

 

Festlegung der Vergütung

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 22 ff.)
CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen

 

 

 

 

 

 

 

G4-53

 

 

Meinungsäußerungen und Einbezug der Stakeholder bezüglich der Vergütung

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat (S. 22 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-54

 

 

Verhältnis der Vergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters zum mittleren Niveau der Vergütung aller Beschäftigten

 

 

 

 

 

In unserem Verhaltenskodex bekennen wir uns zu fairer Entlohnung. Um dies sicherzustellen, überprüfen wir die Vergütung in den Regionen unserer Geschäftstätigkeit regelmäßig auf Marktüblichkeit und Angemessenheit. Die unter diesem GRI G4-Indikator geforderten Informationen erachten wir nicht für geeignet, um das Vergütungssystem bei Linde hinsichtlich seiner Fairness zu bewerten.

 

 

 

 

G4-55

 

 

Verhältnis der Steigerung der Vergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters zum mittleren Niveau der Steigerung der Vergütung aller Beschäftigten

 

 

 

 

 

In unserem Verhaltenskodex bekennen wir uns zu fairer Entlohnung. Um dies sicherzustellen, überprüfen wir die Vergütung in den Regionen unserer Geschäftstätigkeit regelmäßig auf Marktüblichkeit und Angemessenheit. Die unter diesem GRI G4-Indikator geforderten Informationen erachten wir nicht für geeignet, um das Vergütungssystem bei Linde hinsichtlich seiner Fairness zu bewerten.

 

Allgemeine Standardangaben: Ethik und Integrität

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

G4-56

 

 

Werte, Grundsätze sowie Verhaltensstandards und -normen

 

 

CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Konzernrichtlinien und Positionspapiere

 

 

 

 

 

 

 

G4-57

 

 

Verfahren zu ethischem und gesetzeskonformem Verhalten

 

 

CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Compliance
Linde Website: Integrity Line
Richtlinie Linde Integrity Line

 

 

 

 

 

 

 

G4-58

 

 

Verfahren für die Meldung von Bedenken in Bezug auf ethisch nicht vertretbares oder rechtswidriges Verhalten

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
Linde Integrity Line
Richtlinie Linde Integrity Line

 

 

 

 

Ökonomische Standardangaben

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaftliche Leistung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Geschäftsmodell (S. 42 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Ziele und Strategie (S. 44)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Geschäftsverlauf (S. 50 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Unternehmensführungspraktiken (S. 15 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-EC1

 

 

Direkt erwirtschafteter und verteilter wirtschaftlicher Wert

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Linde Aktien (S. 38 ff.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen (S. 72 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Konzernabschluss (S. 105 ff.)
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft

 

 

Informationen zu Steuerzahlungen auf Länderebene veröffentlichen wir nicht, da wir diese Information als vertraulich einstufen.

 

7

 

 

G4-EC2

 

 

Durch den Klimawandel bedingte finanzielle Folgen und andere Risiken und Chancen für die Aktivitäten der Organisation

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Chancen durch Klimaschutzbemühungen (S. 82 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Regulatorische und rechtliche Risiken (S. 92 f.)
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CDP-Website

 

 

 

 

7

 

 

G4-EC3

 

 

Deckung der Verpflichtungen der Organisation aus dem leistungsorientierten Pensionsplan

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rückstellungen für Pensionen und pensionsähnliche Verpflichtungen (S. 144)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen (S. 72 f.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-EC4

 

 

Finanzielle Unterstützung von Seiten der Regierung

 

 

 

 

 

Wir veröffentlichen keine Gesamtkennzahl für finanzielle Zuwendungen der öffentlichen Hand, da wir diese als vertraulich einstufen. Über staatliche Förderungen für große Projekte, meist Forschungs- oder Pilotprojekte, die von öffentlichem Interesse sind, berichten wir jeweils aktuell, zum Beispiel in Pressemitteilungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marktpräsenz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Geschäftsmodell (S. 42 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Ziele und Strategie (S. 44)
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Vielfalt

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

1

 

 

G4-EC5

 

 

Verhältnis Standardeintrittsgehälter zum lokalen Mindestlohn

 

 

CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38)

 

 

In unserem Verhaltenskodex bekennen wir uns zu fairer Entlohnung. Um dies sicherzustellen, überprüfen wir die Vergütung in den Regionen unserer Geschäftstätigkeit regelmäßig auf Marktüblichkeit und Angemessenheit. Kennzahlen zu Eintrittsgehältern veröffentlichen wir nicht, da wir diese als vertraulich einstufen.

 

6

 

 

G4-EC6

 

 

Anteil der lokal angeworbenen Führungskräfte an Hauptgeschäftsstandorten

 

 

CR Bericht 2016: Vielfalt

 

 

Im Jahr 2012 haben wir den Anteil von Führungskräften in den wichtigsten Entwicklungsländern untersucht. Rund 70% unserer Führungskräfte kamen aus der jeweiligen Region. Wir sind uns keiner wesentlichen Veränderung dieser Kennzahl bewusst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Indirekte wirtschaftliche Auswirkungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

2

 

 

G4-EC7

 

 

Entwicklung und Auswirkungen von Infrastrukturinvestitionen und geförderten Dienstleistungen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Ziele und Strategie (S. 44)
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft
CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
CR Bericht 2016: Wettbewerb um Talente
CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen

 

 

 

 

2

 

 

G4-EC8

 

 

Art und Umfang erheblicher indirekter wirtschaftlicher Auswirkungen

 

 

CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft
CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen
Linde Website: Linde weltweit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschaffung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;3;4;5;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Rohstoffe
Linde Website: Lieferkette
Verhaltenskodex für Lieferanten
Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung

 

 

 

 

 

 

 

G4-EC9

 

 

Ausgaben für lokale Lieferanten

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

 

 

Ökologische Standardangaben

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Materialien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
CR Bericht 2016: Rohstoffe
CR Bericht 2016: Lieferanten
Linde Website: Lieferkette
Linde Website: Produktverantwortung
Linde Website: Rohstoffe
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN1

 

 

Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen

 

 

CR Bericht 2016: Rohstoffe
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz

 

 

Wichtigste erneuerbare Ressource für Linde ist die Luft der Atmosphäre, deren Bestandteile das Unternehmen für seine Produkte erschließt. Wir berichten über den Anteil der im Geschäftsjahr verkauften Luftgase im Verhältnis zur Gesamtmenge aller verkauften Gase, gemessen am Gewicht. Den Verbrauch weiterer Ressourcen und Materialien veröffentlichen wir als Gesamtsumme genutzter Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe. Wir unterscheiden hier nicht zwischen erneuerbaren und nicht erneuerbaren Materialien, da dies keine strategisch bedeutsame Information für unser Unternehmen darstellt. Das wichtigste Verpackungsmaterial bei Linde sind Gasflaschen, die wiederverwendet werden und deshalb nicht dem Indikator für Verpackungsmaterialien zugerechnet werden.

 

8;9

 

 

G4-EN2

 

 

Anteil der Sekundärrohstoffe am Gesamtmaterialeinsatz

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Rohstoffe

 

 

Dieser Indikator ist nur für bestimmte Bereiche unserer Geschäftstätigkeit relevant und stellt deshalb keine strategisch bedeutsame Information dar.
Wichtigste erneuerbare Ressource für die Linde Group ist die Luft der Atmosphäre, deren Bestandteile das Unternehmen für viele seiner Produkte erschließt. Wir berichten den Anteil der im Geschäftsjahr verkauften Luftgase im Verhältnis zur Gesamtmenge aller verkauften Gase, gemessen am Gewicht, zudem den Anteil an CO2-Produkten, die aus Recyclingprozessen gewonnen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Energie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Chancen durch Klimaschutzbemühungen (S. 82 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Regulatorische und rechtliche Risiken (S. 92 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Innovationen und Produkte
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
Linde Website: Clean Technology by Linde
Linde Website: Energie
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN3

 

 

Energieverbrauch innerhalb der Organisation

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten unseren direkten Verbrauch an Erdgas und weiteren Energieträgern, darunter Heizöl, thermische Energie, Raffinerie- und Synthesegase, Dieselkraftstoff, Butan und Propan. Die Umrechnung erfolgt mit den gebräuchlichen Standardfaktoren. Unser Gesamtenergieeinsatz inkl. Stromverbrauch betrug im Jahr 2016 rund 80 Mio. MWh (Vj.: 79 Mio. MWh). Den direkten Energieverbrauch schlüsseln wir nicht weiter nach erneuerbaren und nicht erneuerbaren Primärenergiequellen auf, da dies keine strategisch bedeutsame Information darstellt. Informationen zum Verkauf von Energie veröffentlichen wir nicht, da wir sie als vertraulich einstufen.

 

8

 

 

G4-EN4

 

 

Energieverbrauch außerhalb der Organisation

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten Scope 3-Emissionen durch Geschäftsreisen. Der zugrunde liegende Energieverbrauch wird damit indirekt dargestellt.

 

8

 

 

G4-EN5

 

 

Energieintensität

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Der Gesamtenergieeinsatz (in MWh) innerhalb des Unternehmens im Verhältnis zum Umsatz (je 1 Mio. EUR) stieg im Geschäftsjahr 2016 auf 4.703 (Vj.: 4.520 MWh/1 Mio. EUR).

 

2

 

 

G4-EN6

 

 

Verringerung des Energieverbrauchs

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

2

 

 

G4-EN7

 

 

Senkung des Energiebedarfs für Produkte und Dienstleistungen

 

 

CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Innovationen und Produkte
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz

 

 

Mit unseren Produkten und Technologien unterstützen wir unsere Kunden dabei, die Energieeffizienz in ihren Prozessen zu erhöhen. Zu Energieeinsparungen und der damit verbundenen Reduktion von CO2-Emissionen bei unseren Kunden berichten wir exemplarisch anhand ausgewählter Produkte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Wasser
Linde Website: Wasser
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN8

 

 

Gesamtwasserentnahme nach Quelle

 

 

CR Bericht 2016: Wasser
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Der Großteil des von Linde verwendeten Wassers wird Oberflächengewässern entnommen und als Kühlwasser verwendet. Es kann in den meisten Fällen ohne Behandlung in diese Gewässer zurückgeleitet werden. Die Kennzahl für den Wassereinsatz basiert, sofern vorhanden, auf Messwerten. Ist dies nicht der Fall, greifen wir auf Schätzungen zurück.
Die unter diesem GRI-Indikator geforderten Kennzahlen zur Wasserentnahme sind nur bedingt relevant für Linde und stellen somit keine strategisch bedeutsamen Steuerungsgrößen für unser Unternehmen dar.

 

8;9

 

 

G4-EN9

 

 

Wasserentnahme

 

 

CR Bericht 2016: Wasser
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten den Anteil der Linde Standorte in Regionen mit Wasserknappheit entsprechend der Definition des World Resource Institute (WRI).

 

8

 

 

G4-EN10

 

 

Wieder zugeführtes und wiederverwendetes Wasser

 

 

CR Bericht 2016: Wasser
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Der Großteil des von Linde verwendeten Wassers wird Oberflächengewässern entnommen und als Kühlwasser verwendet. Es kann in den meisten Fällen ohne Behandlung in diese Gewässer zurückgeleitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biodiversität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Ökosysteme
Linde Website: Biodiversität
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

8

 

 

G4-EN11

 

 

Standorte in oder an Schutzgebieten

 

 

CR Bericht 2016: Ökosysteme
CR Bericht 2016: Wasser
Linde Website: Biodiversität

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN12

 

 

Auswirkungen auf Biodiversität

 

 

CR Bericht 2016: Ökosysteme
CR Bericht 2016: Wasser
Linde Website: Biodiversität

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN13

 

 

Geschützte oder renaturierte Lebensräume

 

 

CR Bericht 2016: Ökosysteme
CR Bericht 2016: Wasser
Linde Website: Biodiversität

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN14

 

 

Gefährdete Arten

 

 

CR Bericht 2016: Ökosysteme
Linde Website: Biodiversität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Emissionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7;8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Chancen durch Klimaschutzbemühungen (S. 82 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Regulatorische und rechtliche Risiken (S. 92 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Innovationen und Produkte
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Emissionen in die Luft
Linde Website: Luft
Linde Website: Clean Technology by Linde
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN15

 

 

Direkte Treibhausgasemissionen (Scope 1)

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten direkte (Scope 1) und indirekte (Scope 2) Emissionen gemäß den Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol. Als Quelle für die Treibhauspotenziale nutzen wir Veröffentlichungen der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Die Ermittlung der Emissionen aus dem direkten und indirekten Energieverbrauch (Strom) erfolgt mit lokalen Umrechnungsfaktoren, wenn diese verfügbar sind. Ist dies nicht der Fall, kommen Durchschnittsfaktoren der jeweiligen Länder zur Anwendung. Quelle dafür sind Daten der IEA (International Energy Agency) sowie von DEFRA (Department for Environmental and Rural Affairs). Die Berichterstattung schließt alle Linde Produktionsstandorte ein, über die Linde eine operative Kontrolle ausübt.

 

8

 

 

G4-EN16

 

 

Indirekte energiebezogene Treibhausgasemissionen (Scope 2)

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten direkte (Scope 1) und indirekte (Scope 2) Emissionen gemäß den Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol. Als Quelle für die Treibhauspotenziale nutzen wir Veröffentlichungen der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Die Ermittlung der Emissionen aus dem direkten und indirekten Energieverbrauch (Strom) erfolgt mit lokalen Umrechnungsfaktoren, wenn diese verfügbar sind. Ist dies nicht der Fall, kommen Durchschnittsfaktoren der jeweiligen Länder zur Anwendung. Quelle dafür sind Daten der IEA (International Energy Agency) sowie von DEFRA (Department for Environmental and Rural Affairs). Die Berichterstattung schließt alle Linde Produktionsstandorte ein, über die Linde eine operative Kontrolle ausübt. Linde emittiert keine wesentlichen Mengen an biogenem CO2.

 

8

 

 

G4-EN17

 

 

Weitere indirekte Treibhausgasemissionen (Scope 3)

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten Scope 3-Emissionen durch Geschäftsreisen. Der Effekt des Strahlungsantriebs im Flugverkehr wird dabei berücksichtigt. Datenquellen sind Statistiken des Reisedienstleisters, über den sämtliche Geschäftsreisen organisiert werden. Emissionsfaktoren werden von DEFRA (Department for Environmental and Rural Affairs) zur Verfügung gestellt. Linde emittiert keine wesentlichen Mengen an biogenem CO2.

 

8

 

 

G4-EN18

 

 

Intensität der Treibhausgasemissionen

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten die folgenden Ratios:
Verhältnis von Scope 1- + Scope 2-Emissionen (in t CO2e) zu Umsatz (in Mio. EUR).
Verhältnis der Scope 1- + Scope 2-Emissionen (in t CO2e) zur Anzahl der Mitarbeiter zum Jahresende.

 

7;8;9

 

 

G4-EN19

 

 

Reduzierung der Treibhausgasemissionen

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Emissionen in die Luft
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten über aktuelle Klimaschutzziele im gleichnamigen Kapitel. Das Unternehmen hat sich im Jahr 2015 ein neues Klimaziel (Scope 1 und 2) gesetzt: Bis zum Jahr 2020 will Linde verglichen mit dem Jahr 2009 insgesamt direkte und indirekte Treibhausgasemissionen von 6 Mio. Tonnen CO2e vermeiden.

 

8

 

 

G4-EN20

 

 

Emissionen Ozon abbauender Stoffe

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Emissionen in die Luft
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Im Zusammenhang mit dem Klimaschutz sind für Linde vor allem die mit seiner Geschäftstätigkeit verbundenen CO2-Emissionen relevant. Über diese berichten wir ausführlich.
Wir überprüfen derzeit, inwieweit es sinnvoll ist, unsere Berichterstattung zu diesem GRI-Indikator bis zum Jahr 2020 auszubauen.

 

8

 

 

G4-EN21

 

 

NOx, SOx und andere signifikante Luftemissionen

 

 

CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Emissionen in die Luft
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Die Berechnung der weltweiten Emissionen luftfremder Stoffe (NOx, SOx, CO, VOC und NH3) erfolgt, wo verfügbar, auf Basis von Messwerten. Für Standorte, an denen keine Messungen durchgeführt werden, werden die Werte geschätzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abwasser und Abfall

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7;8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Wasser
CR Bericht 2016: Abfall
Linde Website: Wasser
Linde Website: Abfall
Linde Website: Clean Technology by Linde
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN22

 

 

Abwassereinleitungen

 

 

CR Bericht 2016: Wasser
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Der Großteil des von Linde verwendeten Wassers wird Oberflächengewässern entnommen und als Kühlwasser verwendet. Es kann in den meisten Fällen ohne Behandlung in diese Gewässer zurückgeleitet werden.
Die unter diesem GRI-Indikator geforderten Kennzahlen zu Wassereinleitungen sind deshalb nur bedingt relevant für Linde und stellen somit keine strategisch bedeutsamen Steuerungsgrößen für unser Unternehmen dar.

 

8

 

 

G4-EN23

 

 

Gesamtgewicht des Abfalls nach Art und Entsorgungsmethode

 

 

CR Bericht 2016: Abfall
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Neben dem Gesamtaufkommen von gefährlichem und ungefährlichem Abfall geben wir Auskunft über die Anteile verschiedener Entsorgungsmethoden. Relevante Informationen werden unter anderem von Entsorgungsdienstleistern zur Verfügung gestellt. Weitere unter diesem GRI-Indikator geforderte Kennzahlen zu Abfällen und Entsorgungsmethoden sind für Linde nicht relevant und stellen somit keine strategisch bedeutsamen Steuerungsgrößen dar.

 

8

 

 

G4-EN24

 

 

Signifikante Verschmutzungen

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Wasser
CR Bericht 2016: Produktion
CR Bericht 2016: Emissionen in die Luft
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Gravierende Emissionen durch Prozessverluste sind in unseren Kennzahlen zu Emissionen in Luft und Wasser einbezogen. Wir berichten die Anzahl meldepflichtiger Umweltereignisse mit Angaben zu den Hintergründen. Freisetzungen von Emissionen sind dabei einbezogen.

 

8

 

 

G4-EN25

 

 

Gefährlicher Abfall

 

 

CR Bericht 2016: Abfall
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Neben dem Gesamtaufkommen von gefährlichem und ungefährlichem Abfall geben wir Auskunft über die Anteile verschiedener Entsorgungsmethoden. Damit sind alle für Linde relevanten Informationen zum Thema Abfall abgedeckt. In den meisten Fällen werden gefährliche Abfälle von spezialisierten Abfallunternehmen entsorgt. Linde importiert keine wesentlichen Mengen an Abfall.

 

8

 

 

G4-EN26

 

 

Von Abwassereinleitungen und Oberflächenabfluss betroffene Gewässer und Lebensräume

 

 

CR Bericht 2016: Wasser

 

 

Das Abwasser aus unserer Produktion und dem Sanitärbereich wird, sofern erforderlich, entweder direkt über eigene Kläranlagen gereinigt oder an kommunale oder industrielle Systeme zur Reinigung abgegeben. Dabei halten wir die zulässigen Emissionsgrenzwerte ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkte und Dienstleistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7;8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
Linde Website: Umwelt und Sicherheit
Linde Website: Clean Technology by Linde
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

Für potenzielle Rückholaktionen hält Linde globale Richtlinien vor.

 

7;8;9

 

 

G4-EN27

 

 

Reduzierung ökologischer Auswirkungen von Produkten und Dienstleistungen

 

 

CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Innovationen und Produkte
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: Clean Technology by Linde

 

 

 

 

8;9

 

 

G4-EN28

 

 

Zurückgenommene verkaufte Produkte

 

 

 

 

 

Kennzahlen zum Gesamtvolumen verkaufter Produkte werden als vertraulich eingestuft. In unserem Bericht legen wir das Gesamtvolumen an Verpackungsmaterial offen, außerdem die wichtigsten Initiativen zur Rücknahme von Verpackungsmaterial. Gaszylinder für Lieferungen an unsere Kunden werden durchschnittlich rund viermal im Jahr wiederverwendet und neu befüllt. Die Zylinder haben eine Lebensdauer von vielen Jahren. In Einzelfällen übernimmt Linde die Entsorgung weiterer Verpackungsmaterialien für seine Kunden. Teilweise bieten wir Kunden außerdem die Übernahme und Entsorgung von Abfall an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Compliance

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Risikomanagement (S. 84 ff.)
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Compliance

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN29

 

 

Bußgelder und Strafen wegen Nichteinhaltung von Umweltgesetzen und -vorschriften

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten die Anzahl der meldepflichtigen Umweltereignisse, die Anzahl der eingegangenen Umweltbeschwerden und die daraus resultierenden Zahlungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Transport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Transport
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
Linde Website: Transport
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-EN30

 

 

Ökologische Auswirkungen durch Transportaktivitäten

 

 

CR Bericht 2016: Transport
CR Bericht 2016: Energie und Klimaschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir schätzen den Kraftstoffverbrauch der Linde Transportflotte sowie die damit verbundenen direkten Treibhausgasemissionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

7;8;9

 

 

G4-EN31

 

 

Aufwendungen für Umweltschutz

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz

 

 

Kennzahlen werden je nach lokal gültiger Gesetzgebung auf lokaler Ebene erhoben. Die Werte veröffentlichen wir nicht, da wir diese Information als vertraulich einstufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung der Lieferanten hinsichtlich ökologischer Aspekte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Transport
CR Bericht 2016: Rohstoffe
Linde Website: Lieferkette
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Im Jahr 2013 haben wir eine externe Analyse zu Nachhaltigkeitsrisiken in unserer Lieferkette durchführen lassen. Sie erlaubt uns, jeden einzelnen Lieferanten hinsichtlich seines Risikopotenzials im Bereich der Nachhaltigkeit einzuordnen.

 

7;8;9

 

 

G4-EN32

 

 

Überprüfung von Lieferanten anhand von ökologischen Kriterien

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Rohstoffe

 

 

Im Berichtsjahr wurden alle neuen Lieferanten auf den Verhaltenskodex für Lieferanten verpflichtet. Außerdem werden kontinuierlich Lieferanten eingebunden, mit denen bereits vor dem Jahr 2013 (Jahr der Einführung des Verhaltenskodex für Lieferanten) ein Vertragsverhältnis bestand.

 

7;8;9

 

 

G4-EN33

 

 

Ökologische Auswirkungen in der Lieferkette

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Rohstoffe

 

 

Kennzahlen zu Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen berichten wir exemplarisch für Kontraktoren auf Baustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschwerdeverfahren hinsichtlich ökologischer Aspekte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7;8;9

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Werte und Standards
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Compliance
Linde Website: Compliance
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

7;8;9

 

 

G4-EN34

 

 

Beschwerden

 

 

 

 

 

Wir berichten die Anzahl der meldepflichtigen Umweltereignisse, die Anzahl der eingegangenen Umweltbeschwerden und die daraus resultierenden Zahlungen.

 

Gesellschaftliche Standardangaben: Arbeitspraktiken und menschenwürdige Beschäftigung

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschäftigung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Personalchancen (S. 71 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 4 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-LA1

 

 

Neueinstellungen und Fluktuation

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten die Fluktuationsrate unserer Mitarbeiter, außerdem die Anzahl neu eingestellter Mitarbeiter nach Geschlecht. Weitere Kennzahlen zu Einstellungen von Mitarbeitern berichten wir nicht, da wir diese Information als vertraulich einstufen. Darüber hinaus machen wir geschlechtsspezifische Angaben dort, wo es für die Linde Group relevant ist, etwa zum Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft und unter Führungskräften.

 

 

 

 

G4-LA2

 

 

Betriebliche Leistungen

 

 

CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen
CR Bericht 2016: Beruf und Privatleben
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

G4-LA3

 

 

Rückkehrrate nach Elternzeit

 

 

CR Bericht 2016: Beruf und Privatleben
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Geschlechtsspezifische Angaben machen wir dort, wo es für die Linde Group relevant ist, etwa zum Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft und unter Führungskräften.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;3

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen
Linde Website: Mitarbeiter einbeziehen
Positionspapier zu Menschenrechten

 

 

 

 

3

 

 

G4-LA4

 

 

Mindestmitteilungsfristen bezüglich betrieblicher Veränderungen

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen

 

 

Über wesentliche betriebliche Veränderungen informieren wir unsere Mitarbeiter beziehungsweise die Arbeitnehmer­vertretungs­gremien zeitnah. Im Jahr 2015 trafen der Vorstand der Linde AG und der Europäische Betriebsrat eine Vereinbarung über Mindeststandards bei Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz, die Auswirkungen auf die Beschäftigtenzahl haben. Diese sollen sozialverträglich umgesetzt werden. Inhalte der Vereinbarung sind beispielsweise der offene und transparente Informations- und Konsultationsprozess mit den Arbeitnehmervertretern sowie Wege, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Sicherheitsrisiken (S. 89)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Linde Website: Arbeitsstandards
Linde Website: Gesundheitsschutz
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

1

 

 

G4-LA5

 

 

Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Ausschüsse zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen

 

 

Zu diesem GRI-Indikator erfassen wir keine Kennzahlen, da diese keine strategisch bedeutsamen Steuerungsgrößen für unser Unternehmen darstellen.

 

1

 

 

G4-LA6

 

 

Art der Verletzung und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage, Abwesenheit und arbeitsbedingte Todesfälle

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Transport
CR Bericht 2016: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir erfassen und veröffentlichen die Kennzahlen, die für die Bewertung und Verbesserung unserer Leistung in den Bereichen Gesundheitsschutz und Sicherheit relevant sind. Dazu gehören unter anderem die Anzahl der Arbeitsunfälle je 1 Mio. Arbeitsstunden von Mitarbeitern und Kontraktoren (LTIR), die Anzahl der Arbeitsunfälle mit Todesfolge bei Mitarbeitern und Kontraktoren sowie die Anzahl der Arbeitsunfälle mit mindestens einem Ausfalltag.

Wir unterteilen diese Kennzahlen nicht nach Regionen, da wir diese Information als vertraulich einstufen. Geschlechtsspezifische Angaben machen wir dort, wo es für die Linde Group relevant ist, etwa zum Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft und unter Führungskräften.

 

1

 

 

G4-LA7

 

 

Erkrankungsraten oder -gefährdung

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

 

 

 

1

 

 

G4-LA8

 

 

Gesundheits- und Sicherheitsthemen in formellen Vereinbarungen mit Gewerkschaften

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Wir berichten den Anteil von Mitarbeitern, die von Kollektivvereinbarungen erfasst werden. Die unter diesem GRI-Indikator darüber hinaus geforderten Indikatoren erfassen wir nicht, da diese keine strategisch bedeutsamen Steuerungsgrößen für unser Unternehmen darstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus- und Weiterbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Personalchancen (S. 71 ff.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Mitarbeiter weltweit
CR Bericht 2016: Wettbewerb um Talente
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Wettbewerb um Talente

 

 

 

 

 

 

 

G4-LA9

 

 

Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

Geschlechtsspezifische Angaben machen wir dort, wo es für die Linde Group relevant ist, etwa zum Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft und unter Führungskräften. Zudem geben wir Auskunft zu Teilnehmerzahlen von Frauen in Nachwuchsführungs­kräfteprogrammen. Wir unterteilen diese Informationen nicht nach weiteren Mitarbeiterkategorien, da diese Informationen keine strategisch bedeutsamen Steuerungsgrößen für unser Unternehmen darstellen.

 

 

 

 

G4-LA10

 

 

Lebenslanges Lernen

 

 

CR Bericht 2016: Wettbewerb um Talente

 

 

 

 

 

 

 

G4-LA11

 

 

Leistungsbeurteilung

 

 

CR Bericht 2016: Wettbewerb um Talente

 

 

Regelmäßige Mitarbeitergespräche werden mit dem Ziel geführt, die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter gezielt zu steuern. Wir berichten zu diesem Aspekt bisher keine Kennzahlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielfalt und Chancengleichheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Vielfalt
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Werte und Standards
Linde Website: Vielfalt
Linde Website: Arbeitsstandards
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38 f.)
Positionspapier zu Menschenrechten

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-LA12

 

 

Zusammensetzung der Kontrollorgane; Mitarbeiter nach Kategorien

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Vielfalt im Aufsichtsrat (S. 17 f.)
CR Bericht 2016: Vielfalt
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen
Linde Website: Vorstand und Aufsichtsrat

 

 

Wir berichten über alle Aspekte, die von zentraler Bedeutung für unser Diversity Management sind. Weitere Informationen über die Zugehörigkeit unserer Mitarbeiter zu Minoritäten stufen wir als vertraulich ein. Die Zusammensetzung von Vorstand und Aufsichtsrat nach Geschlecht, Alter und Herkunft veröffentlichen wir auf unserer Website.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleicher Lohn für Männer und Frauen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen
CR Bericht 2016: Vielfalt
Linde Website: Vielfalt
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38 f.)
Positionspapier zu Menschenrechten

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-LA13

 

 

Verhältnis der Vergütung von Frauen zur Vergütung von Männern

 

 

CR Bericht 2016: Vergütung und Sozialleistungen
CR Bericht 2016: Vielfalt

 

 

Kriterien für die individuelle Vergütung bei Linde sind Aufgabe und Qualifikation der Mitarbeiter, nicht aber geschlechtsspezifische Aspekte. Wir überprüfen die Vergütung unserer Mitarbeiter in den Regionen unserer Geschäftstätigkeit regelmäßig auf Marktüblichkeit und Angemessenheit. Kennzahlen zu diesem Thema stufen wir als vertraulich ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung der Lieferanten hinsichtlich Arbeitspraktiken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Transport
CR Bericht 2016: Rohstoffe
Linde Website: Lieferkette
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Im Jahr 2013 haben wir eine externe Analyse zu Nachhaltigkeitsrisiken in unserer Lieferkette durchführen lassen. Sie erlaubt uns, jeden einzelnen Lieferanten hinsichtlich seines Risikopotenzials im Bereich der Nachhaltigkeit einzuordnen.

 

1;6

 

 

G4-LA14

 

 

Überprüfung von Lieferanten auf Arbeitspraktiken

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Im Geschäftsjahr wurden alle neuen Lieferanten auf den Verhaltenskodex für Lieferanten verpflichtet. Außerdem werden kontinuierlich Lieferanten eingebunden, mit denen bereits vor dem Jahr 2013 (Jahr der Einführung des Verhaltenskodex für Lieferanten) ein Vertragsverhältnis bestand.

 

1;6

 

 

G4-LA15

 

 

Auswirkungen auf Arbeitspraktiken in der Lieferkette

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

Kennzahlen zu Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen berichten wir exemplarisch für Kontraktoren auf Baustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschwerdeverfahren hinsichtlich Arbeitspraktiken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Richtlinie Linde Integrity Line (S. 3)

 

 

 

 

1;6

 

 

G4-LA16

 

 

Beschwerden in Bezug auf Arbeitspraktiken

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Richtlinie Linde Integrity Line (S. 7)

 

 

 

 

Gesellschaftliche Standardangaben: Menschenrechte

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Investitionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;3;4;5;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Vielfalt
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Werte und Standards
Linde Website: UN Global Compact
Linde Website: Integrity Line
Positionspapier zu Menschenrechten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38)
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

1;2;3;4;5;6

 

 

G4-HR1

 

 

Menschenrechtsaspekte in Investitionsvereinbarungen

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

 

 

1;2;3;4;5;6

 

 

G4-HR2

 

 

Schulungen zu Menschenrechten

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Lieferanten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 8)

 

 

In diesem Bericht geben wir Auskunft über die Anzahl von Schulungen zu unserem Verhaltenskodex, der auch das Themengebiet Menschenrechte abdeckt. Auch über den Anteil von Mitarbeitern des Einkaufs, die zu den Inhalten des Verhaltenskodex für Lieferanten geschult werden, geben wir Auskunft. Zudem wird Sicherheitspersonal von Linde zu diesem Thema geschult (siehe GRI-Indikator G4-HR7).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichbehandlung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;6

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Vielfalt
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Lieferanten
Linde Website: Vielfalt
Linde Website: Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Positionspapier zu Menschenrechten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 39)
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

 

 

1;2;6

 

 

G4-HR3

 

 

Diskriminierungsvorfälle

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Vielfalt
CR Bericht 2016: Alle Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;3

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Lieferanten
Linde Website: Mitarbeiter einbeziehen
Linde Website: Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Positionspapier zu Menschenrechten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38)
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

 

 

 

G4-HR4

 

 

Verletzung oder Gefährdung des Rechts auf Vereinigungsfreiheit oder Kollektivverhandlungen

 

 

CR Bericht 2016: Mitarbeiter einbeziehen
Linde Website: Arbeitsstandards

 

 

In unserem für alle Mitarbeiter verbindlichen Verhaltenskodex und in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten bekennen wir uns zum Recht auf Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit. Im Jahr 2016 haben wir erneut im Rahmen einer globalen Erhebung zu Arbeits- und Sozialstandards unsere Aktivitäten auf Risiken in Bezug auf Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit untersucht. Linde hat außerdem bereits im Jahr 2013 eine Analyse der Nachhaltigkeitsrisiken in der Lieferkette mit Schwerpunkt „Länder und Produkte“ durchführen lassen, die auch die Themen Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit abdeckte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinderarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;5

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Lieferanten
Linde Website: Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Positionspapier zu Menschenrechten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38)
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

1;2;5

 

 

G4-HR5

 

 

Risiko von Kinderarbeit

 

 

CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Arbeitsstandards

 

 

In unserem Positionspapier zu Menschenrechten, im für alle Mitarbeiter verbindlichen Verhaltenskodex und in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten bekennen wir uns dazu, die Menschenrechte weltweit zu achten. Im Jahr 2016 haben wir erneut im Rahmen einer globalen Erhebung zu Arbeits- und Sozialstandards unsere Aktivitäten auf Risiken in Bezug auf Kinderarbeit untersucht. Linde hat außerdem bereits im Jahr 2013 eine Analyse der Nachhaltigkeitsrisiken in der Lieferkette mit Schwerpunkt „Länder und Produkte“ durchführen lassen, die auch das Thema Kinderarbeit abdeckte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwangs- oder Pflichtarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;4

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Lieferanten
Linde Website: Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Positionspapier zu Menschenrechten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 38)
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

1;2;4

 

 

G4-HR6

 

 

Risiko von Zwangs- oder Pflichtarbeit

 

 

CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Arbeitsstandards

 

 

In unserem Positionspapier zu Menschenrechten, im für alle Mitarbeiter verbindlichen Verhaltenskodex und in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten bekennen wir uns dazu, die Menschenrechte weltweit zu achten. Im Jahr 2016 haben wir erneut im Rahmen einer globalen Erhebung zu Arbeits- und Sozialstandards unsere Aktivitäten auf Risiken in Bezug auf Zwangsarbeit untersucht. Linde hat außerdem bereits im Jahr 2013 eine Analyse der Nachhaltigkeitsrisiken in der Lieferkette mit Schwerpunkt Länder und Produkte durchführen lassen, die auch das Thema Zwangsarbeit abdeckte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sicherheitspraktiken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Arbeitsstandards
Linde Website: Integrity Line
Positionspapier zu Menschenrechten
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 37)
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

Voraussetzung für den Einsatz von Sicherheitskräften an unseren Standorten ist eine ausführliche Sicherheitsüberprüfung. Unsere Sicherheitsfachleute sind verpflichtet, die Menschenwürde und -rechte zu respektieren und in Einklang mit lokalen Gesetzen und Vorschriften zu handeln. Beim Schutz unserer Standorte halten wir uns an internationale Standards, zum Beispiel an die Grundprinzipien „Use of Force“ der Vereinten Nationen. Sicherheitspersonal von Linde wird zu diesem Thema geschult.

 

1;2

 

 

G4-HR7

 

 

Schulung von Sicherheitspersonal

 

 

 

 

 

Voraussetzung für den Einsatz von Sicherheitskräften an unseren Standorten ist eine ausführliche Sicherheitsüberprüfung. Unsere Sicherheitsfachleute sind verpflichtet, die Menschenwürde und -rechte zu respektieren und in Einklang mit lokalen Gesetzen und Vorschriften zu handeln. Beim Schutz unserer Standorte halten wir uns an internationale Standards, zum Beispiel an die Grundprinzipien „Use of Force“ der Vereinten Nationen. Sicherheitspersonal von Linde wird zu diesem Thema geschult.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechte der indigenen Bevölkerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1; 2

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

 

 

 

Dieser Aspekt gehört nicht zu den zentralen Nachhaltigkeitsthemen für die Linde Group, da unsere Geschäftstätigkeit nicht in Zusammenhang mit der Verletzung der Rechte von Ureinwohnern steht. Aus diesem Grund berichten wir keine weiteren Informationen zu diesem Thema.

 

1;2

 

 

G4-HR8

 

 

Verletzung von Rechten der indigenen Bevölkerung

 

 

 

 

 

Grundsätzlich sind uns keine Verletzungen der Rechte von Ureinwohnern durch unsere Geschäftstätigkeit im Jahr 2016 bekannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prüfung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Arbeitsstandards

 

 

 

 

1;2

 

 

G4-HR9

 

 

Überprüfung von Geschäftsstandorten

 

 

CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung der Lieferanten hinsichtlich Menschenrechten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Lieferanten
Linde Website: Lieferkette
Linde Website: Verhaltenskodex für Lieferanten
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Im Jahr 2013 haben wir eine externe Analyse zu Nachhaltigkeitsrisiken in unserer Lieferkette durchführen lassen. Sie erlaubt uns, jeden einzelnen Lieferanten hinsichtlich seines Risikopotenzials im Bereich der Nachhaltigkeit einzuordnen.

 

1;2;3;4;5;6

 

 

G4-HR10

 

 

Überprüfung von Lieferanten

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

Im Geschäftsjahr wurden alle neuen Lieferanten auf den Verhaltenskodex für Lieferanten verpflichtet. Außerdem werden kontinuierlich Lieferanten eingebunden, mit denen bereits vor dem Jahr 2013 (Jahr der Einführung des Verhaltenskodex für Lieferanten) ein Vertragsverhältnis bestand.

 

1;2;3;4;5;6

 

 

G4-HR11

 

 

Auswirkungen auf Menschenrechte in der Lieferkette

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

Kennzahlen zu Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen berichten wir exemplarisch für Kontraktoren auf Baustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschwerdeverfahren hinsichtlich Menschenrechtsverletzungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards
Linde Website: Verhaltenskodex für Lieferanten
Linde Website: Compliance
Linde Website: Integrity Line
Richtlinie Linde Integrity Line

 

 

 

 

1;2

 

 

G4-HR12

 

 

Beschwerden

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Menschenrechte und Arbeitsstandards

 

 

 

 

Gesellschaftliche Standardangaben: Gesellschaft

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lokale Gemeinschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktion
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft
Linde Website: Gesellschaftliches Engagement

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

 

 

 

G4-SO1

 

 

Maßnahmen zur Einbindung lokaler Gemeinschaften

 

 

CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft

 

 

Wir prüfen weltweit die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf Mensch und Umwelt – an unseren Standorten und auf globaler Ebene. Aktivitäten des gesellschaftlichen Engagements werden regional verantwortet. Hierzu gehören freiwillige Leistungen für die Kommunen im Umfeld unserer Standorte. Diesen gehen Bedarfsanalysen voraus, bei denen wir auch Stakeholder einbeziehen.

 

 

 

 

G4-SO2

 

 

Auswirkungen auf lokale Gemeinschaften

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz

 

 

Unsere Geschäftstätigkeit hat über die in den Kapiteln „Umwelt" und „Sicherheit“ genannten Risiken hinaus keine signifikant negativen Auswirkungen auf das Gemeinwesen. Diese überwachen und minimieren wir im Rahmen unseres CR-Managements.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Korruptionsbekämpfung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Compliance
Linde Website: Compliance
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 34)

 

 

 

 

10

 

 

G4-SO3

 

 

Überprüfung von Geschäftsstandorten auf Korruptionsrisiken

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
(PDF:) Finanzbericht 2016: Compliance (S. 15)

 

 

2014 wurde ein Prozess zur verbindlichen Risikoanalyse (Compliance Risk Assessment) eingeführt, der die Themen allgemeine Compliance, Kartellrecht und Korruption abdeckt.

 

10

 

 

G4-SO4

 

 

Informationen und Schulungen

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 9)

 

 

Unser Anspruch ist es, 100 Prozent aller Mitarbeiter zu unserem Verhaltenskodex zu schulen. Bereits bei der Einstellung erhält jeder Mitarbeiter unseren Verhaltenskodex und muss schriftlich bestätigen, dass er den Kodex gelesen und seine Inhalte verstanden hat. Darüber hinaus schulen wir unsere Mitarbeiter zu den Inhalten des Verhaltenskodex in Präsenzschulungen sowie mit einem konzernweiten E-Learning-Programm. Zu beidem berichten wir die Gesamtkennzahl. Den jährlichen Prozentsatz erheben wir nicht, da der Aufwand für die Datenerhebung nicht im Verhältnis zum erzielten Nutzen steht.

 

10

 

 

G4-SO5

 

 

Korruptionsfälle

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Politik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1;2;3;4;5;6;7;8;9;10

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft
CR Bericht 2016: Global Compact
Linde Website: Stakeholder
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 42)

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

10

 

 

G4-SO6

 

 

Politische Spenden

 

 

CR Bericht 2016: Stakeholderdialog
CR Bericht 2016: Engagement für die Gesellschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wettbewerbswidriges Verhalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
Linde Website: Compliance
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 16)

 

 

 

 

10

 

 

G4-SO7

 

 

Verfahren

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Compliance

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Compliance
Linde Website: Werte und Standards
Linde Website: Compliance
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 7 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-SO8

 

 

Bußgelder und Strafen

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung der Lieferanten hinsichtlich gesellschaftlicher Auswirkungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsziele
CR Bericht 2016: Lieferanten
CR Bericht 2016: Transport
Linde Website: Lieferkette
Verhaltenskodex für Lieferanten

 

 

Im Jahr 2013 haben wir eine externe Analyse zu Nachhaltigkeitsrisiken in unserer Lieferkette durchführen lassen. Sie erlaubt uns, jeden einzelnen Lieferanten hinsichtlich seines Risikopotenzials im Bereich der Nachhaltigkeit einzuordnen.

 

 

 

 

G4-SO9

 

 

Überprüfung von Lieferanten

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

Im Geschäftsjahr wurden alle neuen Lieferanten auf den Verhaltenskodex für Lieferanten verpflichtet. Außerdem werden kontinuierlich Lieferanten eingebunden, mit denen bereits vor dem Jahr 2013 (Jahr der Einführung des Verhaltenskodex für Lieferanten) ein Vertragsverhältnis bestand.

 

 

 

 

G4-SO10

 

 

Auswirkungen auf die Gesellschaft in der Lieferkette

 

 

CR Bericht 2016: Lieferanten

 

 

Kennzahlen zu Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen berichten wir exemplarisch für Kontraktoren auf Baustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschwerdeverfahren hinsichtlich gesellschaftlicher Auswirkungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Compliance
Linde Website: Integrity Line
Richtlinie Linde Integrity Line (S. 1 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-SO11

 

 

Beschwerden

 

 

CR Bericht 2016: Compliance

 

 

 

 

Gesellschaftliche Standardangaben: Produktverantwortung

UNGC

 

 

GRI

 

 

GRI-Indikator

 

 

Links und Downloads

 

 

Erläuterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kundengesundheit und -sicherheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: Compliance
Linde Website: Produktverantwortung
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 21)
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

1

 

 

G4-PR1

 

 

Prüfung der Auswirkungen von Produkten und Dienstleistungen auf Gesundheit und Sicherheit

 

 

CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: REACH

 

 

 

 

1

 

 

G4-PR2

 

 

Einhaltung von Vorschriften

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kennzeichnung von Produkten und Dienstleistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsstrategie
CR Bericht 2016: Nachhaltigkeitsorganisation
CR Bericht 2016: Sicherheit
CR Bericht 2016: Umweltschutz
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: REACH
Linde Website: Produktverantwortung
Richtlinie Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

 

 

 

8

 

 

G4-PR3

 

 

Kennzeichnung von Produkten

 

 

CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: REACH

 

 

 

 

8

 

 

G4-PR4

 

 

Einhaltung von Vorschriften

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.

 

 

 

 

G4-PR5

 

 

Ergebnisse von Umfragen zur Kundenzufriedenheit

 

 

CR Bericht 2016: Kunden
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: Stakeholder

 

 

Die Zufriedenheit unserer Kunden erfassen wir weltweit systematisch im Rahmen unseres Customer Experience Management. Erkenntnisse aus Umfragen, aus unserem Reklamationsmanagement und weiteren Informationskanälen helfen uns, unsere Produkte und Angebote zu verbessern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 23)

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

 

 

 

 

G4-PR6

 

 

Verkauf verbotener oder umstrittener Produkte

 

 

Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 23)

 

 

 

 

 

 

 

G4-PR7

 

 

Einhaltung von Vorschriften

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schutz der Privatsphäre von Kunden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

CR Bericht 2016: Compliance
Linde Website: Compliance
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 36)

 

 

Dieses Thema ist für Linde im Kontext der Nachhaltigkeit relevant und wird durch unsere Managementsysteme mit abgedeckt. Da es aber nicht zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen für unser Unternehmen gehört, berichten wir ausschließlich zu einzelnen, für uns relevanten Aspekten in diesem Bereich.

In unserem Verhaltenskodex verpflichtet sich Linde zum Datenschutz. Daher haben wir einen oberen Datenschutzbeauftragten benannt. Unsere Mitarbeiter informieren wir über Anforderungen an den Datenschutz und schulen jene, die mit personenbezogenen Daten beruflich in Berührung kommen.

 

1

 

 

G4-PR8

 

 

Beschwerden

 

 

CR Bericht 2016: Compliance

 

 

Wir legen die Gesamtanzahl der bei der Linde Integrity Line eingegangenen Kontakte in diesem Bericht offen und brechen diese in Unterkategorien herunter. Beschwerden in Bezug auf die Verletzung der Privatsphäre von Kunden und den Verlust von Kundendaten sind uns nicht bewusst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Compliance

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G4-DMA

 

 

Managementansatz

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Verantwortlichkeiten (S. 204 f.)
CR Bericht 2016: Compliance
CR Bericht 2016: Produktverantwortung
Linde Website: Compliance
Linde Website: Produktverantwortung
Verhaltenskodex für Mitarbeiter (S. 7 ff.)

 

 

 

 

 

 

 

G4-PR9

 

 

Bußgelder

 

 

(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtliche Risiken (S. 93)
(PDF:) Finanzbericht 2016: Rechtsstreitigkeiten (S. 175)

 

 

Wir berichten im Geschäftsbericht über laufende oder absehbare Gerichts- oder Schiedsverfahren, an denen die Linde Group oder eine ihrer Konzerngesellschaften im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit beteiligt ist.