Sicherheit

Sicherheit

Kennzahlen

Unser Managementsystem für Sicherheit basiert auf weltweit gültigen Standards und Richtlinien. Ziel ist es, Risiken für unsere Mitarbeiter, Geschäftspartner, Nachbarn und sonstige Dritte so weit wie möglich auszuschließen.

Mit Audits überprüfen wir, ob vorgegebene Standards an unseren Standorten eingehalten werden. Dafür erfassen wir weltweit Vorfälle mit besonderer Relevanz für Sicherheit, um Schwachstellen zu identifizieren. In einem zentralen Datensystem dokumentieren wir auch Beinaheereignisse, aus denen wir lernen können. Auf mögliche Ereignisse wie Naturkatastrophen, Kriminalität oder Pandemien bereiten wir uns vor, indem wir Gefahrenabwehrpläne erstellen. Die Relevanz dieser Gefahrenabwehrpläne wurde im Berichtsjahr im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Wirbelstürme im Süden der USA erneut deutlich. Dort haben wir erfolgreich die vorgesehenen Maßnahmen umgesetzt, um unsere Geschäftstätigkeit aufrechtzuerhalten.

Wir kooperieren auch mit den Kommunen im Umfeld unserer Standorte. So führten wir im Jahr 2017 rund 120 gemeinsame Aktivitäten wie zum Beispiel Sicherheitstrainings mit Feuerwehren oder anderen kommunalen Organisationen durch.

Auch Sicherheit im digitalen Bereich ist für unseren Geschäftserfolg von entscheidender Bedeutung, denn viele unserer Prozesse hängen von einer funktionierenden IT-Infrastruktur ab. Wir prüfen deshalb fortlaufend unsere existierenden IT-Sicherheitssysteme und leiten gegebenenfalls Verbesserungsmaßnahmen ab. Auf diese Weise haben wir ein mehrstufiges Abwehrsystem entwickelt, das uns vor externen Cyber-Angriffen schützen soll. Zudem schulen wir kontinuierlich die Aufmerksamkeit unserer Mitarbeiter im Umgang mit Risiken im digitalen Bereich. So haben wir im Berichtsjahr verpflichtende eLearning-Maßnahmen für alle Mitarbeiter eingeführt und regelmäßige Simulationen von Phishing-Aktivitäten durchgeführt, um die Sensibilität für das Thema Cyber-Angriffe zu erhöhen.

Der Vorstand der Linde AG hat im Jahr 2016 eine neue Sicherheitsstrategie beschlossen, die für die Jahre 2017 bis 2020 weitere Verbesserungsmaßnahmen vorsieht. So wurden beispielsweise im Berichtsjahr für Führungskräfte in operativen Geschäftseinheiten erneut gehaltsrelevante Sicherheitsziele festgelegt, um die persönliche Verantwortung für das Thema Sicherheit zu stärken. Darüber hinaus haben wir erneut Führungskräfte in allen Regionen und Divisionen dazu geschult, wie sie sicherheitsrelevantes Verhalten bei ihren Mitarbeitern fördern.

Im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie Transportsicherheit wurden wir im Berichtsjahr erneut mehrfach von Kunden und Branchenorganisationen gewürdigt. So erhielten wir beispielsweise in Südamerika, Korea sowie in mehreren europäischen Ländern Auszeichnungen für langjähriges unfallfreies Arbeiten ohne Ausfallzeiten.

UNGC Indicators

Sustainable Development Goals